Baby im Badetuch auf der Wickelkommode
Baby | Neugeborenes | Pflege

Badespass - wie oft?

Da Säuglinge in den ersten Lebensmonaten glücklicherweise selten sehr schmutzig werden, muss nicht jeden Tag gebadet werden. Hautärzte empfehlen mit Rücksicht auf die zarte Haut ein Bad pro Woche.

Wenn sich Ihr Baby aber sehr wohl im Wasser fühlt, können Sie aber ruhig auch öfter einen Badetag einlegen. Länger als fünf bis sieben Minuten sollte der Badespass aber nicht dauern.

In der Zeit zwischen den Badetagen reicht es aus, Gesicht, Hände, Hals und Windelbereich mit dem Waschlappen zu waschen. Beim Füttern und Wickeln werden Gesicht und Windelbereich ja ohnehin regelmässig gereinigt. Und zu häufige Vollbäder trocknen die zarte, empfindliche Babyhaut mit ihrem sehr dünnen natürlichen Fettfilm leicht aus.

Newsticker 

Babys nicht zu oft baden: Fachleute empfehlen, ein Baby in den ersten sechs Wochen nicht mit Lotionen oder Seifen zu waschen. Babyhaut ist fünfmal dünner als die eines Erwachsenen. Aufgrund der grossen Körperoberfläche im Verhältnis zum Gewicht haben schädigende Stoffe, z.B. in Cremes, eine grosse Angriffsfläche. Gesunde Babyhaut braucht auch keine Creme. Jedes fünfte Baby zeigt jedoch eine zu trockene Haut, die ein erstes Anzeichen einer Neurodermitis sein kann. Ein Säugling mit trockener Haut sollte nur zwei Mal pro Woche und nicht länger als zehn Minuten bei einer Wassertemperatur von 37 Grad gebadet werden. (swissmom-Newsticker, 11.5.2013)

Letzte Aktualisierung : 05-05-16, MR

loading