Warum gegen Krankheiten impfen, die es bei uns nicht mehr gibt?

Dass einige Infektionskrankheiten wie Polio und Diphtherie hierzulande selten geworden sind, ist das Ergebnis langjähriger Impfprogramme.

Sinkende Impfquoten können aber sehr rasch wieder zu steigenden Fallzahlen bei diesen Erkrankungen führen. Beispiele dafür sind wiederkehrende Polio-Epidemien 1978 und 1992 unter ungeimpften Bevölkerungsgruppen in den Niederlanden oder in den 1990er Jahren eine Diphtherie-Welle aufgrund sinkender Impfquoten in den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion. Die Erreger gelangen beispielsweise durch internationale Reisebewegungen nach Europa.

Herdenschutz und Trittbrettfahrer

Quelle: www.coliquio.de

Letzte Aktualisierung : 13-06-18, BH