Impfung gegen wilde Blattern?

Windpocken übertragen sich sehr effektiv: Über 90 % der nicht immunen Personen erkranken, wenn sie mit dem Varizellenvirus in Kontakt kommen. Anschliessend ist man ein Leben lang immun gegen den Erreger. Schätzungsweise 95 % aller Erwachsenen haben Antikörper gegen Varicella zoster gebildet.

Glücklicherweise verlaufen die wilden oder spitzen Blattern in den meisten Fällen unkompliziert und heilen narbenfrei ab. Trotzdem gibt es gute Gründe, Kinder ab 12 Monaten bis 12 Jahren mit den empfohlenen zwei Impfungen gegen Windpocken zu schützen, z.B. mit der Dreifachimpfung gegen Masern-Mumps-Röteln kombiniert:

  • Familien mit Windpocken-Kindern sind über Wochen hinweg sehr belastet - die Kleinen dürfen nicht in Schule oder Kindergarten, ein Elternteil muss zu Hause bleiben, die Kinder leiden unter starkem Juckreiz.
  • Schwere bis lebensbedrohliche Verläufe der Windpocken kommen vor, sind aber sehr selten. Komplikationen der Windpocken reichen von der Entzündung der Bläschen bis hin zu Gehirn- und Lungenentzündungen. Sie betreffen vor allem Neugeborene und Menschen mit geschwächter Immunabwehr (zum Beispiel durch Aids oder eine Chemotherapie). Weil Geimpfte keine Gefahrenquelle für diese Menschen darstellen, ist eine Impfung auch ein Zeichen der Rücksichtnahme auf die Schwachen in unserer Gesellschaft.
  • Schwangere und ihre ungeborenen Kinder sind ebenfalls gefährdet: Vor allem zwischen der 6. und 21. Schwangerschaftswoche kann eine Infektion zu Fehlbildungen beim Kind führen. Die Schwangere selbst kann durch die Infektion eine Lungenentzündung bekommen und schlimmstenfalls eine Windpocken-Hirninfektion. Sie macht sich durch Kopfschmerzen und Benommenheit bemerkbar. Schwangere, die nicht gegen Windpocken immun sind, sollten deshalb Windpocken-Kranke meiden. Kommt es  dennoch zu Kontakt mit Windpocken-Patienten oder sogar einer Ansteckung, wird zehn Tage lang sowohl gegen die Windpockenviren als auch gegen mögliche bakterielle Infektionen behandelt (Post-Expositions-Prophylaxe, PEP).

Stand: 1/14, BH