Kind stemmt Hanteln in die Höhe
Kind | Familie | Spiel und Spass

Bewegungstipps für Regentage

Wenn Sie nicht ausgesprochene Outdoor-Eltern mit ebenso naturverbundenen Kindern und entsprechendem Equipment sind, können Regentage zu einer grossen Herausforderung für die ganze Familie werden.

Auch wenn Sie den Tag zu Hause verbringen ist es wichtig, dass sich die Kinder bewegen. Viele Kinder haben von Natur aus einen ausgeprägten Bewegungsdrang. Was also tun mit der übermütigen Kinderschar? Hier einige Tipps, wie sowohl Energie abgebaut, als auch Freude und Spass am Spiel entwickelt werden können.

  • Der Klassiker Versteckis kann sehr gut zu Hause gespielt werden. Allerdings müssen auch hier gewisse Regeln beachtet werden. Zum Beispiel sind Geschirrschränke eher heikel als Versteck und die Waschmaschine eignet sich auch nicht so gut. Wenn die Kinder das Spiel über mehrere Stockwerke spielen, vereinbaren Sie pro Etage einen Anschlagpunkt. So vermeiden Sie Stürze auf der Treppe.
  • Das Springseil ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Achten Sie darauf, dass genug Platz vorhanden ist. Vorwärts, rückwärts, auf einem Bein, hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  • Fussball können die Kinder auch zu Hause spielen. Allerdings besser nicht mit dem Leder, mit dem sie im Sommer draussen kicken. Aus Zeitungspapier und Klebeband lässt sich schnell und einfach ein weicher kleiner Ball formen. Idealerweise spielen die Kinder damit in einem Flur, so ist das Spielfeld seitlich gut begrenzt.
  • Für eine Partie Lappen-Hockey braucht man zwei Besen oder Schrubber und einen Putzlappen. Die Tore können mit Stühlen gebildet werden. Dieses Spiel funktioniert nur auf glattem Boden, denn das Ziel ist, den Lappen mit dem Besen ins gegnerische Tor zu schieben. Als positiven Nebeneffekt haben Sie danach einen sauber gewischten Boden.
  • Gerade für jüngere Kindern sind Ballons ideal, denn sie sind langsam und weich. Auch hier gibt es unendliche Möglichkeiten: Die Ballons immer wieder in die Luft werfen und möglichst nicht auf den Boden fallen lassen, auf einer kleinen Schaufel balancieren, zwischen die Knie klemmen und damit einen Parcours absolvieren und so weiter.
  • Das Spiel Wecker suchen funktioniert am besten mit einem alten, laut klingelnden Wecker oder einem Küchentimer. Der Wecker wird zum Beispiel auf fünf Minuten programmiert und von einem Kind versteckt. Nun gilt es, den Wecker entweder zu finden bevor er klingelt, oder ihn anhand des Läutens zu orten.

Ihre Kinder lassen sich nicht so einfach motivieren? Eventuell hilft ihnen das Versprechen eines feinen Zvieris, den Sie aber nur vorbereiten können, während Ihre Kinder sich spielend bewegen.

 

Letzte Aktualisierung : 16-05-19, KM

loading