Anzeige
getrockneter Thymian
©
iStock

Thy­mi­an­voll­bad


Füh­len Sie sich grip­pig? Krib­belt die Nase? Kratzt der Ra­chen? Frös­teln Sie? Ist eine Er­käl­tung im An­marsch? Dann ist es Zeit, rasch ein heis­ses Er­käl­tungs­bad zu neh­men. Sind Sie be­reits am Hus­ten und ha­ben Fie­ber, soll­ten Sie al­ler­dings dar­auf ver­zich­ten, um den Kör­per nicht zu stark zu be­las­ten.

Sie be­nö­ti­gen:


  • Eine Hand­voll ge­trock­ne­te oder 2 Hand­voll fri­sche, ent­sti­el­te Thy­mi­an­blätt­chen in

  • 1 Li­ter ko­chen­des Was­ser

Über­gies­sen Sie die Thy­mi­an­blätt­chen mit dem Was­ser und las­sen Sie das Gan­ze 5 bis 10 Mi­nu­ten zie­hen. Ge­ben Sie den Auf­guss ins Ba­de­was­ser. Für Ba­bys und Klein­kin­der (ab 6 Mo­na­ten) wird die Thy­mi­an­men­ge um etwa ein Drit­tel re­du­ziert.

An­wen­dung:


Ein wär­men­des Er­käl­tungs­bad hilft bei aku­ter Er­käl­tung und Grip­pe. Die Ba­de­dau­er be­trägt 10-20 Mi­nu­ten. Da­nach ist Bett­ru­he an­ge­sagt. Bei ei­ner Er­käl­tung täg­lich ba­den oder zur Vor­beu­gung in re­gel­mäs­si­gen Ab­stän­den. Bes­ter Zeit­punkt für ein Bad ist vor dem Schla­fen­ge­hen. 

Letzte Aktualisierung: 26.03.2020, AS
Anzeige
Anzeige