• Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frauengesundheit
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Gibt es auch Anti-Aging-Haus­mit­tel?

                              Es gibt ei­ni­ge Haus­mit­tel, wel­che die Haut straf­fen:

                              Aloe-Vera-Gel spen­det der Haut viel Feuch­tig­keit, es kann in die Haut ein­mas­siert oder als Ge­sichts­mas­ke ver­wen­det wer­den.

                              Ko­kos­öl spen­det ne­ben Feuch­tig­keit auch Vit­ami­ne und Mi­ne­ra­li­en und die ent­hal­te­ne Laurin­säu­re glät­tet die Haut. Rei­ben Sie die Haut vor dem Schla­fen­ge­hen da­mit ein und las­sen es über Nacht ein­wir­ken.

                              Rüeb­li (Ka­rot­ten, Möh­ren) hel­fen, die Haut elas­tisch zu hal­ten. Es­sen Sie sie roh oder ver­wen­den Sie sie ge­rie­ben mit Jo­ghurt und Zi­tro­ne ver­mengt als Ge­sichts­mas­ke. Eine hal­be Stun­de ein­wir­ken las­sen und mit lau­war­mem Was­ser ab­wa­schen.

                              Letzte Aktualisierung: 16.12.2022, CSL