Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Für wer­den­de Vä­ter


                              Vä­ter er­le­ben die Ver­än­de­run­gen, wel­che die Schwan­ger­schaft mit sich bringt, nicht am ei­ge­nen Kör­per mit. Umso wich­ti­ger ist es, dass sie sich be­wusst auf die ver­än­der­te Si­tua­ti­on vor­be­rei­ten und ihre Part­ne­rin un­ter­stüt­zen.

                              Die Part­ne­rin un­ter­stüt­zen


                              • Be­wusst an der Schwan­ger­schaft und der Ent­wick­lung des Kin­des teil­ha­ben

                              • Nach Mög­lich­keit Be­glei­tung zu den Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen

                              • Be­glei­tung zum Ge­burts­vor­be­rei­tungs­kurs (min­des­tens teil­wei­se)

                              • Ar­beits­tei­lung und Kin­der­be­treu­ung pla­nen

                              • Ba­by­aus­stat­tung be­sor­gen

                              • Über Ge­füh­le, Freu­den und Ängs­te re­den

                              • Mehr Haus­ar­bei­ten über­neh­men

                              • Ak­ti­ve Be­tei­li­gung bei der Wahl des Ge­burts­or­tes

                              Per­sön­li­che Vor­be­rei­tung


                              • Wor­auf freue ich mich, wenn ich dar­an den­ke, Va­ter zu wer­den?

                              • Was macht mir Sor­gen?

                              • Wie möch­te ich als Va­ter sein?

                              • Was möch­te ich gleich ma­chen wie mein Va­ter? Was möch­te ich an­ders ma­chen?

                              • Wie ver­än­de­re ich mei­nen All­tag, um den Vor­stel­lun­gen mei­ner Va­ter­rol­le ge­recht zu wer­den?

                              • Wor­auf bin ich be­reit, zu ver­zich­ten, um Zeit für Kind und Part­ner­schaft zu ha­ben?

                              • Will ich mein Ar­beits­pen­sum re­du­zie­ren und wenn ja, in wel­chem Um­fang ist das mög­lich?

                              • Spielt das Ge­schlecht des Kin­des eine Rol­le für mich?

                              • Wie ge­stal­ten mei­ne Part­ne­rin und ich un­se­re Be­zie­hung, wenn wir El­tern sind?

                              Letzte Aktualisierung: 10.07.2016, swissmom-Redaktion
                              Anzeige
                              Anzeige