Wir sind eine Allergikerfamilie, und deshalb möchte ich jetzt bei meiner bisher voll gestillten sechs Monate alten Tochter auf HA-Milch umsteigen. Aber sie akzeptiert sie nicht, weil sie ihr zu bitter ist. Soll ich es weiter versuchen?

Der bittere Geschmack ist typisch für HA-Milch. Der Eiweissanteil (die Proteine) ist durch ein spezielles Verfahren aufgespalten und abgebaut (hydrolysiert) zu kleinen Bruchstücken von Eiweissen und freien Aminosäuren (kleinste Bausteinchen der Eiweise). Das bewirkt, dass praktisch keine allergieauslösenden Bestandteile mehr enthalten sind. Andererseits sind genau diese Bruchstücke von Eiweissen und freien Aminosäuren verantwortlich für den bitteren Geschmack.

Säuglinge haben ein anderes Geschmacksempfinden als Erwachsene und akzeptieren deshalb den bitteren Geschmack der hypoallergenen Milch normalerweise recht gut. Aber Säuglinge, die von Muttermilch auf eine HA-Milch umgestellt werden, können die bitter schmeckende HA-Milch anfänglich ablehnen und benötigen ein paar Tage Angewöhnungszeit. Unter Umständen können Sie aber nach sechs Monaten auf eine normale Säuglichgsmilch umsteigen. Fragen Sie dazu Ihren Kinderarzt/in oder Ihre Mütterberaterin.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, MR