Was muss man beim Würzen beachten, wenn das Baby mit uns am Tisch isst?

Babynahrung (Beikost) sollte bis zum ersten Geburtstag möglichst gar nicht oder nur wenig gesalzen sein. Das gilt auch für die meisten anderen Gewürze, zumindest die schärferen. Wenn möglich kochen Sie also die Speisen ohne Salzzugabe und die anderen Familienmitglieder würzen erst auf ihrem Teller.

Gegen Ende des ersten Lebensjahres darf ein Kind aber schon eigentlich alles probieren, was auf den Tisch kommt, auch scharf gewürzte Speisen, Salz und Knoblauch. Nach und nach wird es sich an den in der Familie vorherrschenden Geschmack gewöhnen - der ja kulturell bedingt sehr unterschiedlich sein kann.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, MR