Ab welchem Alter kann ein Baby 100% sehen?

Entfernungen kann Ihr Baby in nah und weit unterscheiden. Alles was weiter als eine Armlänge entfernt ist, sehen sie nur verschwommen. Der Nahbereich bis ca. 30 cm, also die Distanz zwischen dem Elterngesicht und den Babyaugen beim Füttern und Tragen, ist dagegen recht scharf.

Das attraktivste Bild ist für Neugeborene das menschliche Gesicht. Sie fixieren in wissenschaftlichen Untersuchungen am längsten Smilies und kreisförmige Muster mit zwei Augenpunkten. Auch sein eigenes Spiegelbild ist faszinierend. Legen Sie einen unzerbrechlichen Spiegel an die Bettseite, und Sie werden sehen, wie gerne Ihr Baby sich selbst betrachtet. Schon in der ersten Lebenswoche kann ein Baby Gesichter verschiedener Personen unterscheiden und imitieren. Halten Sie Ihr Gesicht also so oft wie möglich nah an sein kleines Gesicht, umso schneller lernen Sie sich kennen! Wenn Sie ihm oft genug bestimmte kleine Bewegungen (Zunge herausstrecken, Augenbrauen hochziehen, Nase rümpfen) ganz nah zeigen, wird es sie bald schon nachahmen.

Neugeborene können schon verschiedene Farben wahrnehmen, aber nicht gut ähnliche Farbtöne, wie rot oder orange, unterscheiden. Am liebsten haben sie deshalb starke Kontraste, wie schwarz und weiss oder Schachbrettmuster. Als erstes Spielzeug eignet sich alles, was wegen seiner starken Kontraste zum Ansehen verleitet, z.B. ein Mobile oder einfache Bilderbuchzeichnungen. Mit vier Monaten sind sie aber schon fähig, Farbabstufungen zu erkennen. Die Augen bleiben meist an starken, kräftigen Farben hängen. Sie können die visuelle Wahrnehmung Ihres Kindes fördern, indem Sie knallfarbige Mobiles oder Poster aufhängen und mit ihm Bilderbücher anschauen, die einfache und in Primärfarben gehaltene Figuren zeigen.

Die vollständige Entwicklung des Sehverhaltens läuft individuell ab, sollte aber spätestens mit drei Jahren (meist mit 24 Monaten) abgeschlossen sein. Genauer müssen Sie aber das Sehverhalten Ihres Kindes bei einem für Kinder spezialisierten Augenarzt /-ärztin abklären lassen.

Beachten Sie dazu bitte auch unser Experten-Interview mit Nicole Matthiessen zum Thema Visualtraining.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH