Warum haben Babys (meine Tochter ist 7 Wochen alt) oft den Schluckauf? Muss man etwas dagegen tun?

Schluckauf ist ein ganz normaler Reflex, bei dem sich das Zwerchfell ruckartig zusammenzieht, weil der Phrenicus-Nerv am Zwerchfell gereizt wird. Das passiert vor allem, wenn der Magen gedehnt wird – eigentlich ist das wie ein Zwerchfellkrampf. Je kleiner ein Kind ist, um so häufiger hat es einen Schluckauf.

Babys haben schon vor der Geburt in der Gebärmutter Schluckauf. Man kann das an den regelmässigen, rhythmischen "Bewegungen" der mütterlichen Bauchdecke erkennen. Daher sind die meisten Babys an Schluckauf gewöhnt, und er tut ihnen auch nicht weh. Der Schluckauf kann so stark sein, dass Milch aus dem Magen heraufgewürgt wird oder das Baby sich durch die Heftigkeit des Reflexes erschreckt. Viele Babys können auch durch den Kältereiz beim Ausziehen einen Schluckauf bekommen.

Sie müssen bei einem unkomplizierten Schluckauf gar nichts tun. Tragen Sie Ihr Baby ein wenig herum, klopfen Sie ihm sanft auf den Rücken und trösten Sie es. Manchmal hört der Schluckauf auch auf, wenn Sie es stillen oder ihm die Schoppenflasche geben.

Letzte Aktualisierung : 15-08-16, BH