Baby wird gewickelt, es lutscht an seinen Fingern
Shoppingtipps | Baby | Pflege

Windelwechseln

Wickeln ist ein wichtiger Teil der Babypflege. Aber: Windelwechseln ist nicht nur ein hygienischer Vorgang, es bietet gleichzeitig Gelegenheit, mit dem Baby zu spielen, es zu streicheln und massieren und mit ihm zu scherzen und zu plaudern.

Zum Wickeln brauchen Sie nicht unbedingt einen speziellen Wickeltisch, solange Sie irgendwo eine stabile glatte Fläche haben, auf der Sie Ihr Kind umziehen können. Falls Sie sich für eine gekaufte Wickelkommode entscheiden, achten Sie darauf, dass sie viel Stauraum bietet und stabil ist. Auf jeden Fall ist es am praktischsten, alle Wickelutensilien an einem Ort und in Reichweite zu haben. Eine abwaschbare Wickelunterlage aus Plastik mit gewölbten Rändern ist sehr empfehlenswert und kann auch zum Wickeln auf dem Fußboden oder einem Tisch benutzt werden.

Es sind zwei unterschiedliche Windelsorten auf dem Markt: Stoff- und Plastikwindeln. Ob Stoffwindeln die umweltfreundlichere Variante sind, ist wegen des hohen Aufwands, sie zu reinigen (Energie, Waschmittel, Wasser) umstritten. Sie machen auf alle Fälle wesentlich mehr Arbeit. Wenn man bedenkt, dass das Baby in den ersten Wochen durchschnittlich sechs bis zehn Windeln binnen vierundzwanzig Stunden braucht, erscheint die Plastikwindel zum Wegwerfen doch verlockend.

Zusätzlich brauchen Sie noch einige Produkte zur Hautpflege:

  • Ein Paket Feuchttücher oder warmes Wasser und Watte
  • Pflegecreme
  • Wundschutzcreme

Linksammlung "Baby-Shop"


Forum

Stoffwindeln - Geld sparen und Umwelt schonen - wer auch?


Letzte Aktualisierung : 24-08-16, BH

loading