Weinendes und krankes Baby und Fieberthermometer
Krankheiten | Baby | Kind

Fieber messen

Das Kind hat Fieber - aber wie hoch? Aus ökologischen Gründen sollte man die bislang üblichen Quecksilber-Thermometer zum Fiebermessen nicht mehr benutzen. Welche Alternativen gibt es heute?

  • Am weitesten verbreitet sind digitale Kontaktthermometer. Sie messen am besten im Enddarm (rektal). Dort misst das Thermometer die tatsächliche Körpertemperatur und nicht nur (wie unter den Achseln) die Hauttemperatur. Ausserdem verrutscht das Thermometer bei zappeligen Kindern nicht so leicht wie bei der Messung unter dem Arm. Bei grösseren Kindern kann ein Thermometer im geschlossenen Mund unter der Zunge gute Ergebnisse bringen, bei kleineren Kindern besteht immer die Gefahr, dass sie darauf herumkauen. 
  • Glas-Thermometer, in denen statt Quecksilber eine Gallium-Indium-Zinn-Mischung arbeitet, sind genauso präzise, haben aber ähnliche Nachteile wie Quecksilber-Thermometer: Die Messung dauert lange und es besteht weiterhin Bruchgefahr.
  • Ohr-Thermometer funktionieren zwar schnell, verlangen jedoch genaues Arbeiten: Sie messen mit einem Infrarotstrahl am Trommelfell. Die richtige Stelle finden Sie nur, wenn Sie den Gehörgang durch Ziehen am Ohr strecken - und das liebt nicht jedes Kind. Wenn Sie an beiden Ohren denselben Wert messen, können Sie dem Ohrthermometer aber recht gut vertrauen. 
  • Stirnthermometer sind in einfachen Fällen ebenfalls schnell und gut, sollten aber nur zur groben Orientierung eingesetzt werden. Bei hohen Temperaturen liefern sie häufig falsche Werte, weil dann der Kopf kühler sein kann als die inneren Organe. 
  • Auf Schnuller-Thermometer kann man sich nur dann verlassen, wenn das Kind es fest im Mund behalten hat. Sicherer ist bei Säuglingen die rektale Messung (s.o.).

Newsticker

Ein US-Unternehmen hat ein Smartphone-Thermometer zum Patent angemeldet. Ein Infrarot-Sensor direkt neben der Kamera-Linse übernimmt dabei die Messung ohne Wartezeit an der Schläfe des Patienten - ungefähr 2,5 cm von der Hautoberfläche entfernt. Die Genauigkeit soll ausreichend sein. Ideal für Kinder: Längeres Stillsitzen und unangenehmes, invasives Messen der Temperatur mit dem klassischen Thermometer sollen künftig der Vergangenheit angehören. (Newsticker, 15.11.2012)

Praktisch, aber ungenau: Sicherlich ist es bequemer, die Körpertemperatur mal schnell im Mund oder unter der Achsel zu messen als rektal (im Anus). Eine kanadische Vergleichsstudie zeigt: Soll die Körpertemperatur exakt bestimmt werden, sind äussere Messmethoden im Ohr, unter der Achsel und unter der Zunge sowie an der Schläfe unzureichend. Die Messwerte wichen z.T. um 1,5 °C nach unten und nach oben von der tatsächlichen Temperatur ab. Speziell leichtes Fieber würde so nicht exakt erfasst. Sollte eine rektale Messung nicht möglich sein, ist bei Kindern die Messung im Ohr die beste Alternative. Ohrthermometer werden unter 3 Monaten jedoch nicht empfohlen, da der Gehörgang noch zu eng ist. Fiebermessung im Mund sollte frühestens ab 4-5 Jahren erfolgen, da die Kinder vorher gern auf dem Thermometer herumkauen oder den Mund nicht so lange schliessen wollen. (swissmom Newsticker, 6.2.2016)

Letzte Aktualisierung : 31-05-16, BH

loading