Darf ich Breireste noch einmal aufwärmen?

Das sollten Sie besser nicht tun. Die Speichelspuren am Löffel gehen in den Brei über und führen zu einer rasanten Keimvermehrung und zu Magen-Darm-Infektionen.

Beim Aufwärmen gehen ausserdem wichtige Vitamine verloren. Frisch zubereitete Speisen sind für Ihr Baby viel wertvoller. Bereiten Sie kleinere Portionen zu oder frieren Sie frischen Brei portionsweise ein. Den aufgetauten Brei dann nicht mehr aufkochen, sondern nur erwärmen.

Nitratreiche Lebensmittel wie Spinat oder Lattich oder auch anderes grünes Blattgemüse sollten Sie gar nicht wieder aufwärmen, da hierbei Nitrit entsteht, das den Sauerstofftransport im Blut behindert. Für Säuglinge kann dies sehr gefährlich sein.

Letzte Aktualisierung : 28-11-19, MR