Hustendes Kind - Honig hilft

Das alte Hausmittel Honig scheint ein sehr effektives Mittel zur Verbesserung des nächtlichen Hustens und der Schlafqualität der Kinder zu sein – wirksamer als der in den meisten Hustensirups enthaltene Hustenwirkstoff Dextromethorphan. 

US-amerikanische Forscher verglichen die Wirkung von Honig mit einem nach Honig schmeckenden Hustenmittel bei Kindern, die seit maximal 7 Tagen und mit starken nächtlichen Beschwerden an einem Infekt der oberen Luftwege mit Husten litten. 105 Kinder zwischen 2 und 18 Jahren nahmen an der Doppelblindstudie teil. Die Kinder bekamen 30 Minuten vor dem Schlafengehen einmalig entweder eine Portion Buchweizenhonig, ein nach Honig schmeckendes Hustenmittel (Dextromethorphan) oder keine Behandlung. Geprüft wurden Art, Dauer und Schwere des Hustens sowie die Schlafqualität der Kinder und der Eltern in der Nacht nach der Behandlung; die Beschwerden wurden verglichen mit der Nacht davor.

Es zeigte sich, dass bei Kindern der Honig bezüglich Häufigkeit, Dauer und Stärke des Hustens die besten Resultate brachte; am schlechtesten ging es den Kindern ohne Therapie. Die Unterschiede zwischen Dextromethorphan und keiner Therapie hingegen waren aber nur gering.

Quelle: IM Paul et al.: Arch Pediatr Adolesc Med 161, 2007; S. 1140-1146

Aber Achtung: Bitte Honig erst nach dem ersten Lebensjahr geben!

Stand: 12/07, BH