Lagerungskissen
Shoppingtipps | Stillen | Schwangerschaft

Lagerungs- und Stillkissen

Was ist ein Stillkissen?

Ein Stillkissen ist ein 130 – 190 cm langes Kissen, ähnlich einer dicken Schlange. Oft sind Stillkissen schon wie ein Hufeisen vorgeformt und manchmal im mittleren Bereich etwas breiter. Die Füllung besteht aus Naturmaterial (Dinkel- oder Hirsespreu, Buchweizenschalen oder Schurwolle) oder Mikroperlen aus Kunststoff (Polyester). Diese kleinen Teilchen verteilen sich im Bezug genau so, wie man es haben möchte, ohne dass das Kissen die Form verliert. Der Bezug ist aus Baumwolle und die meisten Stillkissen verfügen über einen abnehm- und waschbaren Bezug.

Die ursprüngliche Idee des Stillkissens ist, eine optimale Lagerung für das Stillen Ihres Babys zu schaffen. Wenn Sie das Kissen um Ihren Bauch legen, kann das Baby darauf liegen und hat die ideale Höhe, um bequem gestillt zu werden.

Ein Stillkissen kann auch als Babynestchen verwendet werden, zum Beispiel auf der Krabbeldecke. Praktisch ist es auch auf Reisen ohne Reisebettchen, in diesem Fall  können Sie damit in einem grossen Bett eine Begrenzung schaffen, in der das Baby sicher schlafen kann.

Gegner des Stillkissens führen an, dass ein Baby genauso gut trinkt, wenn es im bequem abgestützten Arm der Mutter liegt. Hat sich das Stillen erst einmal eingespielt, ist es durchaus möglich, sich auch ohne Stillkissen zu entspannen und in jeder beliebigen Position zu stillen.

Etwas umständlich ist manchmal die Hantierung und Unterbringung. Das Stillkissen ist zwar leicht, aber etwas sperrig. Es nimmt viel Platz in Anspruch und lässt sich nicht zusammenklappen oder aufrollen.

Stillkissen für die Schwangerschaft

Viele Schwangere brauchen das Stillkissen aber nicht erst, wenn das Baby geboren ist. Mit zunehmendem Bauch kann es nämlich mühsam werden, eine bequeme Lage im Liegen zu finden und somit gut zu schlafen. Da sich das Stillkissen durch die körnige Füllung Ihrem Körper anpasst, kann es Sie in verschiedenen Positionen unterstützen. Versuchen Sie es zum Beispiel mit diesen Lagerungen:

  • Legen Sie sich auf die Seite, platzieren Sie das Stillkisssen vor Ihnen, so dass das oberer Ende ungefähr auf der Höhe Ihres Kinns zu liegen kommt. Für den Babybauch können Sie eine leichte Kuhle formen. Das untere Ende klemmen Sie zwischen Ihre Beine. Vielleicht ist es für Sie sogar bequemer, wenn Sie auch den Kopf auf das obere Ende des Stillkissens legen.
  • Legen Sie sich ebenfalls auf die Seite, platzieren Sie das Stillkissen zuvor aber hinter sich, entlang der Wirbelsäule. Nun können Sie sich selber in das Kissen hineinlagern, indem Sie so lange mit dem Rücken hin und her wiegen, bis sie eine bequeme Position gefunden haben. Auch hier können Sie das untere Kissenende zwischen die Beine nehmen.
  • Wenn Sie noch auf dem Rücken liegen können, klappen Sie das Stillkissen in der Mitte zusammen und platzieren es unter die Knie und Unterschenkel.
  • Auch wenn Sie nachts vermehrt Sodbrennen haben und darum lieber mit etwas erhöhtem Oberkörper schlafen, hilft Ihnen das Stillkissen bei der Lagerung. Dazu bilden Sie ein umgekehrtes V und legen sich so hinein, dass der Kopf auf der Spitze liegt und Sie die Arme seitlich auf das Kissen ablegen können. Eventuell brauchen Sie ein zusätzliches normales Kissen im Rücken, damit Sie auch mit dem oberen Rücken bequem liegen.

Ein gefülltes Kissen kostet zwischen 50 und 100 CHF, der Bezug muss oft extra dazugekauft werden. Wenn Sie aber gerne kreativ sind, können Sie sich mit etwas Geschick auch selber ein Stillkissen nähen.

Häufige Fragen zum Thema

Gegen Ende der Schwangerschaft haben viele Frauen Schlafprobleme, obwohl sie sich ständig müde genug zum Einschlafen fühlen. Schwangere schlafen nicht so tief und werden bei jeder falschen Bewegung ihres schwer gewordenen Körpers wach. Eine bequeme Schlafposition gibt es oft nur noch für Minuten....

vollständige Antwort lesen

In den letzten Wochen vor der Geburt ist die Gebärmutter mit ihrem kostbaren Inhalt schon recht schwer und drückt in der Rückenlage auf die grosse Hohlvene (Vena cava), die das Blut zum Herzen zurück transportiert und in der Körpermitte parallel zur grossen Körperschlagader (Aorta) verläuft, die das...

vollständige Antwort lesen

Letzte Aktualisierung : 27-02-20, KM

loading