Pille im Langzyklus
Frau | Verhütung | Sex

Pille ohne Pause – Pro und Contra

Durch den Verzicht auf die monatliche Pillenpause kann die sogenannte Abbruchblutung verhindert werden. Denn diese Mens-ähnliche Blutung tritt nur ein, wenn der Hormonspiegel plötzlich abfällt. Kontinuierliche Pilleneinnahme und dadurch keine Periode über mehrere Monate – das erscheint vielen Frauen verlockend. Welches sind die Vor- und Nachteile dieser Verhütungsmethode im Langzeitzyklus?

Vorteile der Pilleneinnahme im Langzyklus

  • Eine sehr starke Regelblutung (Menorrhagie), die nicht nur lästig ist, sondern oft zur Blutarmut führt, wird verhindert.
  • Starke Menstruationsbeschwerden, vor allem Unterleibsschmerzen, werden schwächer oder verschwinden ganz.
  • Starke Beschwerden vor der Menstruation (Prämenstruelles Syndrom = PMS) wie Wassereinlagerung, Müdigkeit oder Stimmungsschwankungen werden besser.
  • Eine hormonbedingte Migräne wird gelindert.
  • Eine vergessene Anti-Baby-Pille hat geringere Auswirkungen. Der konstant hohe Wirkstoffspiegel unterdrückt die Funktion der Eierstöcke zuverlässiger als mit Hormonpause.
  • Magen-Darmverstimmungen, Reizdarm oder chronische Darmentzündungen mit Erbrechen und Durchfall können aus demselben Grund die Verhütungssicherheit weniger gefährden.

Nachteile der Pilleneinnahme im Langzyklus

  • Zu Beginn der Langzeiteinnahme sind unregelmässige Zwischenblutungen häufig.
  • Weil die Abbruchblutung fehlt, ist verhütende Wirkung der Pille nicht so einfach ersichtlich und kann Anlass zur Sorge geben. Ist es vielleicht doch unbemerkt zu einer Schwangerschaft gekommen?

Letzte Aktualisierung : 18-01-21, BH

loading