Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Kind sitzt im Kleiderschrank
                              ©
                              iStock

                              Die rich­ti­ge Klei­der­grös­se für Ba­bys und Klein­kin­der


                              So fin­den Sie die pas­sen­de Kon­fek­ti­ons­grös­se


                              Sie möch­ten für Ihr Kind die ers­ten Klei­dungs­stü­cke kau­fen und sind sich un­si­cher, wel­che Grös­se die pas­sen­de ist? Viel­leicht fra­gen Sie sich auch, wie lan­ge Ihr Baby die­se Kon­fek­ti­ons­grös­se über­haupt tra­gen kann und was Sie am An­fang be­nö­ti­gen.

                              Grund­sätz­lich gilt, dass die Kon­fek­ti­ons­grös­se von Kin­der­klei­dung in der Schweiz der Kör­per­län­ge ent­spricht. Die Ab­stän­de be­tra­gen je­weils 6 Zen­ti­me­ter. Wenn Sie für Ihr Kind also die Grös­se kau­fen, die es als nächs­tes er­rei­chen wird, lie­gen Sie nicht falsch.

                              GrösseAlter
                              Grösse 56Neugeborene
                              Grösse 623 Monate
                              Grösse 686 Monate
                              Grösse 749 Monate
                              Grösse 8012 Monate
                              Grösse 8618 Monate
                              Grösse 922 Jahre
                              Grösse 983 Jahre

                              Wel­che Klei­der­grös­se brau­chen Ba­bys


                              Neu­ge­bo­re­ne sind win­zig. Doch auch hier gibt es be­reits Un­ter­schie­de. Be­nö­ti­gen fein­glied­ri­ge, zar­te Ba­bys Grös­se 50, kön­nen Sie ei­nem kräf­ti­ge­ren Baby be­reits Grös­se 56 an­zie­hen. Ein Früh­ge­bo­re­nes hin­ge­gen be­nö­tigt noch klei­ne­re Klei­dung, näm­lich Grös­se 44.

                              Wie Sie an­hand der Ta­bel­le se­hen kön­nen, wach­sen Ba­bys ra­send schnell. Im ers­ten Le­bens­jahr be­nö­ti­gen sie un­ge­fähr alle drei Mo­na­te eine neue Kon­fek­ti­ons­grös­se. Es ist dar­um rat­sam, Ih­rem Kind zwar eine so­li­de Grund­gar­de­ro­be zu be­sor­gen, die­se je­doch nicht zu üp­pig aus­fal­len zu las­sen.

                              Wir emp­feh­len Ih­nen, Ih­rem Baby be­que­me Klei­dung zu kau­fen. Schliess­lich liegt es zu Be­ginn haupt­säch­lich oder wird ge­tra­gen. Ein Ba­by­röck­chen sieht zwar süss aus und zu spe­zi­el­len An­läs­sen mag es durch­aus pas­send sein. Für den All­tag ist es je­doch eher un­prak­tisch.

                              Häu­fig müs­sen Ba­bys mehr­mals täg­lich um­ge­zo­gen wer­den, weil zum Bei­spiel die Win­del nicht dicht war oder das Baby er­bro­chen hat. In sol­chen Mo­men­ten sind Sie als El­tern froh, wenn Ihr Baby et­was trägt, das sich schnell und ein­fach wech­seln lässt.

                              Wenn Sie je­man­dem zur Ge­burt ein hüb­sches Be­klei­dungs-Set schen­ken möch­ten, den­ken Sie dar­an, dass die El­tern sich be­stimmt auch über Klei­dung in ei­ner grös­se­ren Grös­se freu­en, die sie ih­rem Kind erst et­was spä­ter an­zie­hen kön­nen.

                              Klei­der­grös­sen für Klein­kin­der


                              Konn­ten Sie die Klei­dung für Ihr Baby bis Grös­se 86 noch in der Ba­by­ab­tei­lung kau­fen, wer­den Sie die Grös­se 92 in der Kin­der­ab­tei­lung fin­den.

                              Je grös­ser Kin­der wer­den, umso er­sicht­li­cher sind die Un­ter­schie­de des Kör­per­baus. Wenn Ihr Kind sehr schlank oder et­was kräf­ti­ger ist, emp­fiehlt es sich, den Kin­dern die Klei­dung an­zu­pro­bie­ren. Ins­be­son­de­re Ho­sen kön­nen schnell zu eng oder zu weit sein, wenn die Sta­tur des Kin­des et­was kräf­ti­ger oder et­was zar­ter ist. In­zwi­schen gibt es von di­ver­sen An­bie­tern Kin­der­ho­sen in ver­schie­de­nen Pass­for­men. So­bald Sie mer­ken, dass Sie mit dem ver­stell­ba­ren Bund an die Gren­zen kom­men, soll­ten Sie sich nach ei­ner ge­eig­ne­te­ren Pass­form um­schau­en.

                              Klein­kin­der sit­zen, kni­en oder kau­ern oft. Da­bei kann eine zu tie­fe Bund­hö­he den un­te­re Rü­cken frei­le­gen. Ach­ten Sie dar­um auf eine ge­nü­gend hohe Bund­hö­he. Er­gän­zend zum The­ma Kni­en muss noch er­wähnt wer­den, dass der Ver­schleiss an Ho­sen im Klein­kind­al­ter sehr gross sein kann. Zwar gibt es Ho­sen mit ver­stärk­ter Knie­par­tie, doch selbst die­se hal­ten bei Kin­dern, die sich häu­fig auf den Kni­en rut­schend fort­be­we­gen, nicht ewig. Mit Fli­cken kön­nen Sie die durch­ge­scheu­er­te Stel­le ka­schie­ren und hof­fen, dass die Hose noch­mal ein paar Wo­chen hält.

                              Ge­nau­so wich­tig wie die pas­sen­de Klei­dung, ist der rich­ti­ge Schuh für Ihr Kind. Le­sen Sie hier, was sie beim Kauf von Schu­hen be­ach­ten soll­ten.

                              Letzte Aktualisierung: 15.03.2021, BH/KM
                              Anzeige
                              Anzeige