Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Basilikum Tropfen
                              ©
                              iStock

                              Ba­si­li­kum­öl ge­gen In­sek­ten­sti­che


                              Bei In­sek­ten­sti­chen, mit Ba­si­li­kum­öl den Juck­reiz min­dern


                              Mit pu­ren äthe­ri­schen Ba­si­li­kum­öl den läs­ti­gen Juck­reiz von In­sek­ten­sti­chen lin­dern.

                              Zu­ta­ten

                              • Rei­nes äthe­ri­sches Ba­si­li­um-Öl

                              An­wen­dung

                              Ob­wohl Ba­si­li­kum­öl ei­gent­lich nicht pur ver­wen­det sol­len, kann auf ei­nen ju­cken­den In­sek­ten­stich etwa alle 2 Stun­den ein Trop­fen vom pu­rem äthe­ri­schen Ba­si­li­kum­öl auf den Stich auf­ge­tupft wer­den. Un­ter­stüt­zend hilft hier auch die Kom­bi­na­ti­on mit an­de­ren Be­hand­lun­gen wie ei­nem juck­reiz­stil­len­den Gel ge­gen In­sek­ten­sti­che.

                              Bei klei­ne­ren Kin­dern kön­nen auch Um­schlä­ge mit kal­tem Was­ser und ei­nem Trop­fen äthe­ri­schem Ba­si­li­kum­öl den Juck­reiz mil­dern.

                              Wich­tig: Bei ei­ner Erst­be­hand­lung mit Bas­li­l­kum­öl be­ob­ach­ten Sie gut, wie Ihre Haut re­agiert. Soll­ten sich rote, ju­cken­de Stel­len auf der Haut­ober­flä­che zei­gen, ist von ei­ner wei­te­ren Be­hand­lung mit dem pu­ren äthe­ri­schen Ba­si­li­kum­öl in Zu­kunft ab­zu­se­hen.

                              Letzte Aktualisierung: 15.06.2020, AS
                              Anzeige
                              Anzeige