Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Un­se­re Toch­ter mag kei­nen Obst­brei. Darf ich ihr ver­dünn­tes, pü­rier­tes Obst in das Fläsch­chen ge­ben?

                              In ge­rin­gen Men­gen, so­zu­sa­gen in der Um­ge­wöh­nungs­zeit auf die Bei­kost vom Löf­fel, ist das in Ord­nung. Ver­wen­den Sie aber fri­sches, rei­fes und un­ge­zu­cker­tes, selbst pü­rier­tes Obst.

                              Im Han­del sind pü­rier­te Früch­te, so ge­nann­te Smoot­hies, über­all er­hält­lich. Auf­grund ih­res ho­hen Frucht­ge­halts sind sie zwar ge­sund, je­doch war­nen Zahn­ärz­te da­vor, dass der hohe An­teil an Zu­cker und Säu­re zu vie­len Schä­den an den Zäh­nen füh­ren kann. Die eng­li­sche Ver­ei­ni­gung für Zahn­ge­sund­heit, Den­tal Health Foun­da­ti­on, hat her­aus­ge­fun­den, dass die Zäh­ne nach je­dem Fruchtsmoot­hie bis zu ei­ner Stun­de Säu­ren aus­ge­setzt sind. Das gilt auch für selbst her­ge­stell­te Frucht­pü­rees, selbst wenn die­sen kein zu­sätz­li­cher Zu­cker zu­ge­setzt wird.

                              Wenn Kin­der sehr häu­fig die­se Ge­trän­ke kon­su­mie­ren, kann der Zahn­schmelz auf­wei­chen. Die Zäh­ne wer­den da­durch emp­find­li­cher und an­fäl­li­ger für Ka­ri­es. Des­halb soll­ten die Zäh­ne nicht so­fort nach dem Trin­ken ei­nes sol­chen Frucht­saf­tes ge­putzt wer­den. Der Zahn­schmelz kann da­durch noch mehr ge­schä­digt wer­den. Emp­foh­len wird, eine hal­be Stun­de zu war­ten.

                              Die Bri­tish Den­tal Health Foun­da­ti­on emp­fiehlt zum Schutz der Zäh­ne, sie vor dem Kon­sum von Smoot­hies z.B. mit ei­ner fluo­ri­d­ier­ten Zahn­creme zu rei­ni­gen. Grund­sätz­lich sei es aber im­mer bes­ser, die Säf­te zu ei­ner Mahl­zeit oder mit ei­nem Stroh­halm zu trin­ken.

                              Letzte Aktualisierung: 28.11.2019, MR / BH

                              Mehr zum The­ma

                              Ak­tu­el­les

                              kurz&bündigkurz&bündig
                              11/10/2021
                              Zwei Schwangere beim Essen

                              Schwan­ger und ma­ger­süch­tig

                              Die grund­le­gen­den Ge­hirn­sys­te­me wer­den be­reits im Mut­ter­leib auf­ge­baut. Ess­stö­run­gen, z.B. Ano­rex­ia ner­vo­sa und …

                              Un­se­re Emp­feh­lun­gen

                              Neu­es­te Ar­ti­kel

                              Unsere Partner

                              Anzeige
                              Anzeige