Ab wann braucht ein Frühgeborenes nicht mehr in den Brutkasten?

Das Baby muss dann nicht mehr in den Brutkasten, wenn es "reif" genug ist, d.h. wenn seine sogenannten Vitalfunktionen unabhängig funktionieren. Dazu ist schon einmal wichtig, dass es seine Körpertemperatur selbst aufrechterhalten kann. Ist seine Lungenfunktion ausreichend, braucht es auch nicht mehr beatmet zu werden. Und viele Frühgeborene können auch schon an der Brust saugen und brauchen nicht über einen Schlauch ernährt werden.

Das hat alles in gewisser Weise mit dem Geburtsgewicht und dem Schwangerschaftsalter zu tun, aber man kann da nicht eine Woche angeben, ab der es sicher nicht mehr nötig ist, weil es immer Ausnahmen gibt.

Beruhigend: Bei Frühgeburten sind in der Regel Neonatologen (Ärzte für die Versorgung von Neugeborenen) anwesend, die viel Erfahrung in der Betreuung dieser Kinder haben. In einem grösseren Spital sind Sie da in guten Händen.

Letzte Aktualisierung : 16-08-16, BH