Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Gut auf das Wo­chen­bett vor­be­rei­tet


                              Als „Wo­chen­bett“ be­zeich­net man die ers­ten sechs Wo­chen nach der Ge­burt. Eine gute Vor­be­rei­tung hilft, dass Sie sich in die­ser Zeit voll und ganz dem Baby wid­men kön­nen.

                              Hil­fe und Un­ter­stüt­zung


                              • Va­ter­schafts­ur­laub pla­nen

                              • Haus­be­su­che durch die Heb­am­me oder eine frei­be­ruf­li­che Pfle­ge­fach­frau or­ga­ni­sie­ren

                              • Ver­wand­te und Freun­de für Hil­fe im Haus­halt an­fra­gen

                              • Evtl. Haus­halt- oder Putz­hil­fe en­ga­gie­ren

                              • Nach der Ge­burt: Still­be­ra­tung so­wie Müt­ter- und Vä­ter­be­ra­tung auf­su­chen

                              Den All­tag er­leich­tern


                              • Mahl­zei­ten vor­ko­chen und ein­frie­ren

                              • Ge­sun­de Snacks für die Still­zeit be­sor­gen

                              • Eine ge­müt­li­che Stil­le­cke ein­rich­ten

                              • Ba­by­aus­stat­tung und Still­zu­be­hör vor­be­rei­ten (Sie­he se­pa­ra­te Check­lis­ten!)

                              • Be­que­me Klei­dung und Still-BHs für nach der Ge­burt be­sor­gen, um sich müh­sa­me Ein­kaufs­tou­ren zu er­spa­ren

                              • Auf der Ge­burts­an­zei­ge ver­mer­ken, dass Be­su­cher sich an­mel­den sol­len

                              • Alle un­wich­ti­gen Ter­mi­ne ab­sa­gen

                              • Ei­nen Kin­der­arzt / eine Kin­der­ärz­tin für die Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen aus­su­chen

                              Letzte Aktualisierung: 02.11.2020, swissmom-Redaktion
                              Anzeige
                              Anzeige