Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Ve­ga­ne All­er­gi­en

                              Neue Le­bens­mit­tel ber­gen ho­hes Ri­si­ko für All­er­gie-Ent­ste­hung

                              Gemüse, Früchte, Nüsse und Hülsenfrüchte
                              ©
                              iStock

                              Hoch­ver­ar­bei­te­te Pro­duk­te sol­len Ve­ga­nern als Flei­scher­satz, Kä­se­al­ter­na­ti­ve, Pasta­va­ri­an­te und Eier-Op­ti­on die­nen. Ein reich­hal­ti­ges Le­bens­mit­tel­sor­ti­ment ist durch Ver­wen­dung pflanz­li­cher Ei­weis­se ent­stan­den. "Im Fo­kus ste­hen hier die Hül­sen­früch­te, näm­lich Lin­se, Erb­se, Boh­ne und Ki­cher­erb­se", be­rich­te­te die Er­näh­rungs­wis­sen­schaft­le­rin Chris­tia­ne Schä­fer aus Schwar­zen­bek beim On­line-All­er­gietag des Deut­schen All­er­gie- und Asth­ma­bunds (DAAB). Wei­te­re Le­bens­mit­tel wie Nüs­se und Öl­saa­ten, z.B. Cas­hew oder Se­sam, Lu­pi­ne, Soja und ver­schie­de­ne Pro­te­in­iso­la­te ber­gen aus all­er­go­lo­gi­scher Sicht ein er­heb­li­ches Ge­fah­ren­po­ten­zi­al. Selbst Obst wie Kiwi, Ap­fel oder Pfir­sich und Ge­mü­se wie Erb­sen, Sel­le­rie und Avo­ca­dos könn­ten Ana­phy­la­xi­en als schwers­te Form von all­er­gi­schen Re­ak­tio­nen aus­lö­sen.

                              "Zwei Drit­tel der ge­mel­de­ten Le­bens­mit­tel-Ana­phy­la­xi­en wer­den durch pflanz­li­che Pro­te­ine aus­ge­löst, die in der ve­ga­nen Er­näh­rung ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben", sag­te Schä­fer. Zu­dem wer­den bei der Her­stel­lung ve­ga­ner Pro­duk­te oft Pro­te­ine aus ver­schie­de­nen pflanz­li­chen Nah­rungs­mit­teln ge­mischt. Das kön­ne auch bei All­er­gi­kern, die sich mit ih­rer Le­bens­mit­tel­all­er­gie ei­gent­lich gut aus­ken­nen, zu Pro­ble­men füh­ren, wenn es etwa in der Kan­ti­ne ein ve­ga­nes "Ge­schnet­zel­tes" gebe, das dann kri­ti­sche Pro­te­ine ent­hal­te. Für Pol­len­all­er­gi­ker kön­nen ve­ga­ne Pro­duk­te mit Be­stand­tei­len von Soja, Man­del, Lu­pi­ne oder eben Erb­se ein Pro­blem wer­den, da sie Kreuz­all­er­gi­en ge­gen die­se ent­wi­ckeln kön­nen.

                              Letzte Aktualisierung: 19.11.2021, swissmom-Redaktion
                              Anzeige
                              Anzeige