Schuhe in der Schwangerschaft
Shoppingtipps | Schwangerschaft

Schuhe

Angesagt sind Schuhe mit niedrigem oder sehr flachem Absatz und rutschfester Sohle, auf denen Sie während der Schwangerschaft stabil und sicher stehen können. Das sorgt gleichzeitig für eine gute Körperhaltung und kann damit Rückenschmerzen verhindern oder zumindest mildern. Die Schuhe sollten bequem und locker sitzen.

Riemchenschuhe sind tabu, denn sie schneiden sicher ein und behindern den Blutkreislauf. Auch Stiefel sind deshalb ungünstig. Umständliche Schnürverschlüsse machen gegen Ende der Schwangerschaft das Leben schwer, weil man sich kaum noch bücken kann. Deshalb brauchen Sie aber trotzdem nicht den ganzen Tag in Finken oder Joggingschuhen herumzulaufen. Wir empfehlen zum Beispiel die jetzt sehr modischen Ballerinas und Mokassins.

Viele Schwangere kaufen sich im Laufe der Schwangerschaft ein Paar Schuhe in der nächsthöheren Grösse, weil erstens der Fussballen wegen der hormonell bedingten Auflockerung der Gelenke und das zusätzliche Gewicht etwas breiter wird und zweitens die Füsse vor allem abends fast immer etwas anschwellen. Das muss noch kein Alarmzeichen sein. Stärkere Ödeme sollten Sie allerdings unbedingt Ihrem Arzt, Ihrer Ärztin berichten. Tipps gegen schwere Beine finden Sie hier.

Linksammlung "Schwangerschafts-Shop"

Letzte Aktualisierung : 24-08-16, BH

loading