5. SSW

5. Woche

Vor mehr als vier Wochen hat Ihre letzte Periode begonnen. Die nächste Blutung ist also überfällig! Vielleicht ahnen Sie schon, dass Sie schwanger sein könnten. Am Ende dieser 5. SSW wird Ihnen ein positiver Schwangerschaftstest wahrscheinlich den Verdacht bestätigen! 

Und dann stellt sich natürlich die Frage: Wann ist es soweit?


Drehscheibe

Eine praktische Schwangerschafts-Drehscheibe (Gravidarium) zur Berechnung des voraussichtlichen Geburtstermins können Sie kostenlos bei uns bestellen. Leider nur innerhalb der Schweiz.


Haben Sie auch schon darüber nachgedacht, wie Sie die freudige Nachricht dem werdenden Vater überbringen? Hier ist eine Sammlung der hübschesten Geschichten rund um den grossen Moment... - aufgeschrieben von unseren Leserinnen.

Mit dem positiven Schwangerschaftstest sollten Sie Kontakt mit Ihrem Frauenarzt, Ihrer Frauenärztin für Ihren ersten Vorsorgetermin aufnehmen, damit Sie und Ihr Kind von Anfang an gut betreut werden. Viele Ärzte legen den ersten Termin aber lieber nicht zu früh, damit man im Ultraschallbild auch als Laie schon etwas erkennen kann. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn Sie erst in zwei oder drei Wochen einbestellt werden. 

In der Sprechstunde bekommen Sie kompetente Auskunft auf Ihre ganz persönlichen Fragen rund um die Schwangerschaft. Es ist gut, wenn Sie nicht ganz unvorbereitet in die Praxis kommen, umso gezielter können Sie Ihre Fragen stellen. Natürlich wird auch Ihr Frauenarzt, Ihre Frauenärztin Ihnen Fragen stellen und am besten notieren Sie sich die Antworten schon vorher: der erste Tag der letzten Regel; Ihre normale Zyklusdauer; falls bekannt das Datum der Zeugung, frühere Schwangerschaften oder Geburten, Fehlgeburten, Schwangerschaftsabbrüche, Krankheiten, Operationen, Erbkrankheiten in der Familie.

Wenn Sie in den Tagen vor der Regelblutung unter dem prämenstruellen Syndrom (PMS) litten, spüren Sie jetzt besonders stark die Auswirkungen der Hormonveränderung: Übelkeit, eine plötzliche Geruchsempfindlichkeit, häufigen Harndrang (auch nachts!), ein Spannungsgefühl in der Brust, Verstopfung und/oder Blähungen und eine unerklärbare Müdigkeit. Im Becken haben Sie vielleicht ein Gefühl von Schwere oder ein Ziehen. Das wird durch die verstärkte Durchblutung verursacht. Lesen Sie bei swissmom, wie andere Schwangere sich in dieser Zeit gefühlt haben!


Schwangerschafts-Newsletter

Abonnieren Sie Ihren persönlichen, kostenlosen swissmom Schwangerschafts-Newsletter. Sie erhalten ihn dann immer am ersten Tag Ihrer neuen Schwangerschaftswoche direkt auf Ihren Mailaccount. Er steckt voller Informationen, die Sie jetzt besonders interessieren: Wie sich Ihr Körper verändert, wie sich Ihr Baby entwickelt (mit Ultraschallfotos), welche Beschwerden auftreten können und was man dagegen tun kann. Ausserdem erklärt er Ihnen, was bei den Vorsorgeterminen untersucht wird und auf was Sie im täglichen Leben achten sollten. Der perfekte Begleiter durch die Schwangerschaft! Schauen Sie sich den Newsletter der 5. Schwangerschaftswoche unverbindlich an oder abonnieren Sie sofort >>


Ihr Körper hat mit Ihrem sich entwickelnden Baby eine enge Verbindung aufgenommen. Leider können ab jetzt aus dem mütterlichen Kreislauf aber auch viele schädliche Substanzen über die Plazenta zum Kind gelangen. Achten Sie also auf einen besonders gesunden Lebensstil. Verzichten Sie zum Wohl Ihres Kindes auf Stoffe, die ihm gefährlich werden könnten, und vermeiden Sie bestimmte Nahrungsmittel und Kontakt zu Personen mit ansteckenden Krankheiten, z.B. Röteln.

10 Lebensmittel, die für Schwangere jetzt tabu sind

Geben Sie das Rauchen auf und versuchen Sie, Ihren Partner davon zu überzeugen, ebenfalls damit aufzuhören. Es wird Ihnen dann leichter fallen! Verzichten Sie ganz auf Alkohol und steigen Sie von Kaffee auf Saft oder Kräutertee um. Informieren Sie Ihren Frauenarzt, Ihre Frauenärztin gleich bei der ersten Schwangerschaftsuntersuchung über Medikamente, die Sie bisher regelmässig eingenommen haben, und lassen Sie sich beraten, ob Sie diese auch in der Schwangerschaft nehmen dürfen oder sollen. Setzen Sie aber Ihre Medikamente nicht eigenmächtig ab, das kann gefährlich für Ihre eigene Gesundheit und die Ihres Kindes sein.

...und so entwickelt sich Ihr Baby in der 5. Schwangerschaftswoche...

sportymum in der 5. SSW – Lauftraining: Ja oder nein?

Ihre Schwangerschaft in Zahlen:

  • 5. Woche nach dem 1. Tag d. letzten Periode
  • 4 Wochen + 1 - 7 Tage (ärztliche Berechnung)
  • 3. Woche nach der Befruchtung
  • 15. – 21. Tag der Embryonalentwicklung
  • Länge des Embryos: 2 mm am 21. Tag (Ende der 5. Woche)

Häufige Fragen in dieser Woche:

Kurz vor dem positiven Schwangerschaftstest habe ich auf einer Party ein bisschen zuviel Alkohol getrunken. Hat das meinem Kind geschadet?

Ich bin schwanger. Muss ich jetzt meine Katze abgeben?

Letzte Aktualisierung: 02.2018, BH