35. SSW

35. Woche

Meinen Sie nicht, Sie wären nicht erst in der 35. SSW, sondern schon seit ewigen Zeiten schwanger? Das Baby füllt jetzt den gesamten Bauchraum aus und drückt Ihre Lungen zusammen, so dass Sie kaum noch Luft bekommen. Die Gebärmutter stösst ausserdem gegen die Rippen, was ganz schön schmerzhaft sein kann. Da hilft nur noch ganz gerade zu sitzen oder sich nach oben zu strecken!

Extra

Wie bringen Sie Ihr Kind zur Welt?
Die gynécologie suisse (Verband der Schweizer Gynäkologen und Geburtshelfer) hat in einer Broschüre wichtige Informationen rund um die Geburt zusammengestellt. Download als pdf

Häufigere Senkwehen lassen in den nächsten Wochen das kindliche Köpfchen tiefer in das kleine Becken treten. Sie bekommen dann auf einmal wieder besser Luft, und auch das Magenbrennen lässt etwas nach. Bei Schwangeren, die schon Kinder geboren haben, senkt sich die Gebärmutter jedoch oft erst kurz vor der Geburt. Übelkeit kann jetzt gegen Ende der Schwangerschaft auf einmal wieder zum Problem werden. Kleine aber häufigere Mahlzeiten sollten helfen. Ihr Bauchnabel wölbt sich mehr oder weniger vor. Aber haben Sie keine Angst, das bildet sich gleich nach der Geburt zurück!

Das zusätzliche Gewicht, das Sie mit sich herumtragen, erschöpft Sie schnell und deshalb sollten Sie regelmässige Ruhepausen einlegen. Müdigkeit ist aber auch oft ein Zeichen für Blutarmut (Anämie). Stellen Sie also sicher, dass Sie genug Eisen aufnehmen, und sprechen Sie mit Ihrer betreuenden Hebamme oder Ihrem Frauenarzt, Ihrer Frauenärztin darüber, ob Sie zusätzlich ein Eisenpräparat einnehmen sollten.

Und wussten Sie, dass man Stilltee (Milchbildungstee) schon in den letzten Wochen der Schwangerschaft trinken sollte? So kann er seine milchbildende Wirkung pünktlich zum Beginn der Stillzeit noch besser entfalten.

Rezept zum Selbermischen von Stilltee

Längere Autofahrten werden jetzt sehr beschwerlich. Im Sitzen ist die Durchblutung des Beckens deutlich vermindert. Den unteren Sicherheitsgurt sollten Sie über die Hüftknochen (d.h. unterhalb des Bauches) anlegen. Manche Fachleute raten sogar dazu, ein Kissen zwischen unterem Gurt und Hüften zu befestigen. Der obere Gurt sollte zwischen den Brüsten (d.h. oberhalb des Bauches) verlaufen, sonst könnte Ihr Baby bei einem Aufprall verletzt werden.

Viele Schwangere lassen jetzt Erinnerungsfotos von ihrem Bauch herstellen - für ganz professionelle Fotos empfehlen wir Ihnen die Foto-Studios in unserer Linksammlung, die sich auf Schwangerschafts- und Kinderfotos spezialisiert haben. Und manche werdenden Mütter lassen sogar einen Gipsabdruck anfertigen! Wie Sie solch eine Skulptur selbst machen können und was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier


Die Schwangerschaftskolumne in der 35. Woche

sportymum in der 35. Woche (Alternatives Lauftraining)


Ihre Schwangerschaft in Zahlen:

  • 35. Woche nach dem 1. Tag d. letzten Periode
  • 34 Wochen + 1 - 7 Tage (ärztliche Berechnung)
  • 33. Woche nach der Befruchtung
  • Kopfdurchmesser des Fetus: ca. 84-97 mm
  • Gewicht des Fetus: ca. 2400 g
  • Länge des Fetus: ca. 45 cm

Häufige Fragen in dieser Woche:

Woran erkennt man bei den Vorsorgeuntersuchungen, dass der Mutterkuchen nicht richtig funktioniert?

Ich habe gehört, dass Akupunktur auch als Geburtsvorbereitung wirkt. Ab wann und wie oft wird das gemacht?

Kann die laute Musik bei einem Popkonzert schädlich für mein Baby sein?

Letzte Aktualisierung: 04.2016, BH