28. SSW

28. Woche

Sicherlich haben Sie nun, in der 28. SSW, schon die Entscheidung getroffen, wo Sie entbinden wollen, und sich mehrere Geburtsspitäler und vielleicht auch Geburtshäuser angesehen. Dann wissen Sie auch, welche Angebote dort hinsichtlich der Ausstattung zur Wehenerleichterung und apparativen Überwachung gemacht werden, ob ein Kinderspital angeschlossen ist, welchen Eindruck die Wöchnerinnen-Abteilung macht und ob das Personal freundlich und kompetent ist. Grundsätzlich muss immer im Vordergrund stehen, dass Ihr Baby und auch Sie im Fall einer unvorhergesehenen Komplikation die bestmögliche Behandlung bekommen können.

Wenn Sie Rhesusfaktor-negativ und Ihr Partner Rhesus-positiv sind, besteht zwischen Ihnen eine Blutgruppenunverträglichkeit und Sie bekommen in dieser Woche eine Spritze mit Rhesus-Antiserum (Anti-D-Immunglobulin). Durch diese sogenannte Rhesus-Prophylaxe wird die Bildung von Antikörpern gegen Ihr möglicherweise Rhesus-positives Kind verhindert. Wenn sich bei der Geburt herausstellt, dass Ihr Baby wirklich Rhesus-positiv ist, wird ein zweites Mal gespritzt, um die bei der Geburt in den mütterlichen Kreislauf geratenen Zellen zu neutralisieren.

Die meisten Schwangeren haben in den letzten drei Monaten einen niedrigen Hämoglobinwert im Blut, sind also Anämie-gefährdet. Das zeigt, dass nun ihre Eisenvorräte im Körper aufgebraucht sind und Eisen in Tablettenform zugeführt werden muss, damit sich die Sauerstoffversorgung des Kindes nicht verschlechtert. Das hilft Ihnen selbst ausserdem gegen Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Infektanfälligkeit.


...und so entwickelt sich Ihr Baby in der 28. Schwangerschaftswoche...

Die Schwangerschaftskolumne in der 28. Woche


Ihre Schwangerschaft in Zahlen:

  • 28. Woche nach dem 1. Tag d. letzten Periode
  • 27 Wochen + 1 - 7 Tage (ärztliche Berechnung)
  • 26. Woche nach der Befruchtung
  • Kopfdurchmesser des Fetus: ca. 70-80 mm
  • Gewicht des Fetus: ca. 1100 g
  • Länge des Fetus: ca. 35,5 cm

Häufige Fragen in dieser Woche:

Wann sollte man spätestens mit dem Geburtsvorbereitungskurs beginnen? Bezahlt ihn die Krankenkasse?

Ich fühle mich so schwerfällig und unbeholfen! Und habe ständig Angst, eine Treppe hinab zu stürzen...

Ich nehme hauptsächlich an den Hüften und Oberschenkeln zu. Ist das normal?

Letzte Aktualisierung : 04.2016, BH

loading