Rückenschmerzen?

21. Woche

Hoffentlich haben Sie bisher Glück gehabt und sind von Rückenschmerzen verschont geblieben. Die Wahrscheinlichkeit, dass es auch nach der 21. SSW noch dazu kommen wird, ist aber recht gross, denn je dicker der Bauch wird, umso mehr Arbeit muss die Rückenmuskulatur leisten.

Gute Haltung ist jetzt doppelt wichtig: Stehen Sie immer so gerade wie möglich, und lassen Sie das Becken nicht nach vorne kippen. Bei längerem Sitzen sollten Sie mit einem kleinen Kissen den Rücken im unteren Bereich abstützen. Rückenschmerzen können nachlassen, wenn Sie eine Zeitlang flach auf dem Rücken liegen und den Kopf und die Unterschenkel mit Kissen etwas höher lagern.

Wichtig!

Jetzt sollten Sie sich spätestens zu einem Geburtsvorbereitungskurs anmelden!

Daran, dass Sie empfindlicher auf Hitze reagieren, merken Sie die gesteigerte Schilddrüsenaktivität. Ändern kann man das nicht, aber man kann sich damit arrangieren: Tragen Sie luftige Kleidung - möglichst in Schichten, damit Sie bei Hitzewallungen schnell etwas ausziehen können. Schwangere schwitzen leider auch mehr. Wenn Sie Ihr gewohntes Deo nicht mehr „riechen“ können, probieren Sie mal ein Neues aus. Wir haben auch noch weitere Wohlfühltipps! Und essen Sie mindestens zweimal in der Woche Meeresfisch – das ist wichtig für die Jodversorgung.

Manche Frauen spüren jetzt schon ab und zu ein schmerzloses Hartwerden der Gebärmutter. Das sind Vorwehen, die aber nur eine harmlose Körperübung sind. Kommen diese Kontraktionen sehr häufig, regelmässig und schmerzhaft, sollten Sie Ihren Frauenarzt, Ihre Frauenärztin informieren. Es könnte sich dann um echte vorzeitige Wehen handeln.

Wenn bei einer Vorsorgeuntersuchung in diesen Wochen Zucker im Urin gefunden wird, müssen weitere Kontrollen und eventuell ein Glucose-Belastungstest durchgeführt werden. Ein Schwangerschaftsdiabetes kann meist schon durch Ernährungsumstellung reguliert werden. Nur selten ist es nötig, Insulin zu spritzen.


Info Newsletter

Haben Sie schon den swissmom-Newsletter abonniert ? Er bringt Ihnen alle zwei Wochen am Montag - natürlich gratis - Neuigkeiten rund um's Kinderkriegen und Kinderhaben. Dazu Linktipps, Veranstaltungshinweise, Buchempfehlungen und die heissesten Themen aus dem swissmom-Forum.


Ihr Baby freut sich, wenn sie ab und zu mit ihm kommunizieren. Dabei können Sie sowohl akustisch (durch Sprechen oder Singen) als auch durch Berührungen mit ihm in Kontakt treten. So können Sie beruhigend auf es einwirken, wenn Sie spüren, dass es aufgeregt strampelt. Oder Sie können sich anders hinsetzen, wenn Sie merken, dass ihm Ihre Körperhaltung nicht gefällt.

Bei den Berührungen Ihres Bauchs werden Sie schnell ein Gefühl dafür bekommen, welche Körperteile Sie ertasten. In diesem Stadium der Schwangerschaft liegt das Baby noch mit dem Kopf nach oben. Wenn sie weiter oben mit der Hand ganz leicht gegen den Bauch drücken, können Sie das Köpfchen spüren. Der kleine Po fühlt sich eher spitz an und befindet sich weiter unten, und seinen Rücken können Sie an der linken oder rechten Bauchseite ertasten. Auf der jeweils gegenüber liegenden Bauchseite machen sich möglicherweise die Händchen durch Bewegungen bemerkbar.


...und so entwickelt sich Ihr Baby in der 21. Schwangerschaftswoche...

Die Schwangerschafts-Kolumne der 21. Woche

sportymum in der 21. SSW – Schwangerschaftsyoga


Ihre Schwangerschaft in Zahlen:

  • 21. Woche nach dem 1. Tag d. letzten Periode
  • 20 Wochen + 1 - 7 Tage (ärztliche Berechnung)
  • 19. Woche nach der Befruchtung
  • Kopfdurchmesser des Fetus: ca. 49-59 mm
  • Gewicht des Fetus: ca. 410 g

Häufige Fragen in dieser Woche:

Wie schädlich ist Bildschirmarbeit in der Schwangerschaft? Und was ist mit Fernsehen?

Ich hatte Masernkontakt. Was bedeutet das in der Schwangerschaft?

Darf ich beim Step-Training auch mal ausser Atem geraten oder ist das gefährlich für das Baby?

Letzte Aktualisierung : 04.2016, BH