Kinderbetreuung

18. Woche

Nutzen Sie die Zeit, sich schon jetzt, in der 18. SSW, langsam Gedanken über die Geburt zu machen. Wenn Sie eine Hausgeburt anstreben, informieren Sie sich schon jetzt über die Vor- und Nachteile. Vielleicht ist die Geburt in einem Geburtshaus für Sie ein guter Kompromiss? Auch können Sie schon jetzt Kontakt zu einer Hebamme suchen.

Wenn Sie bald nach der Geburt wieder berufstätig sein wollen und die Grosseltern nicht zur Verfügung stehen, sollten Sie die Möglichkeiten der Kinderbetreuung in Ihrer Nähe herausfinden. Kinderkrippen-Wartelisten sind manchmal lang. Auch eine private Betreuung zu Hause zu finden, kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Fragen Sie Freunde, Arbeitskollegen, Verwandte und Nachbarn, ob sie Ihnen etwas empfehlen können. Nützliche Adressen gibt es in der swissmom-Linksammlung, Kategorie "Kinderbetreuung".

Kurzatmigkeit ist eine der typischen Schwangerschaftsbeschwerden. Aber sie ist auch ein Zeichen, dass Sie sich mehr Ruhe gönnen sollten. Bei begleitenden Schmerzen in der Brust müssen Sie umgehend Ihren Frauenarzt, Ihre Frauenärztin informieren.

Auch Verstopfung kann sehr lästig werden. Die Schwangerschaftshormone setzen den Spannungszustand der Darmmuskulatur herab und verlangsamen die Stuhlpassage. Essen Sie ballaststoffreich, trinken Sie noch mehr, aber nehmen Sie nur Abführmittel ein, die Ihr Frauenarzt, Ihre Frauenärztin Ihnen verschrieben hat.

Bald ist es Zeit für die zweite Ultraschalluntersuchung. Überlegen Sie mit Ihrem Partner in einer ruhigen Minute, ob Sie dabei das Geschlecht Ihres Kindes erfahren wollen. Wenn Sie sich lieber bei der Geburt überraschen lassen wollen, sollten Sie das Ihrem Frauenarzt, Ihrer Frauenärztin früh genug mitteilen, damit er oder sie dieses Wissen für sich behalten kann. Wenn Sie es allerdings wissen wollen, muss Ihr Baby bei der Ultraschalluntersuchung „mitspielen“ und zeigen, was es hat!

Haben Sie schon Kindsbewegungen gespürt? Machen Sie sich keine Sorgen, wenn das nicht so ist. In der ersten Schwangerschaft kann es bis zur 20. Woche und sogar noch länger dauern, bis man sich ganz sicher ist, dass es sich um Kinds- und nicht Verdauungsbewegungen handelt. Wenn der Mutterkuchen vorne in der Gebärmutter liegt (Vorderwandplazenta) oder bei sehr dicken Bauchdecken spürt man die Kindsbewegungen sogar noch später.


...und so entwickelt sich Ihr Baby in der 18. Schwangerschaftswoche...

Schwangerschaftskolumne in der 18. Woche


Ihre Schwangerschaft in Zahlen:

  • 18. Woche nach dem 1. Tag d. letzten Periode
  • 17 Wochen + 1 - 7 Tage (ärztliche Berechnung)
  • 16. Woche nach der Befruchtung
  • Kopfdurchmesser des Fetus: ca. 38-48 mm
  • Gewicht des Fetus: ca. 200 g

Häufige Fragen in dieser Woche:

Schadet es dem Kind, wenn mein Frauenarzt jedes Mal eine Ultraschalluntersuchung macht?

Ich habe Eiweiss im Urin. Muss ich jetzt mit einer Schwangerschaftsvergiftung rechnen?

Nach dem Geschlechtsverkehr hatte ich neulich eine einmalige leichte Blutung. Was hat das zu bedeuten?

Letzte Aktualisierung : 04.2016, BH

loading