Gesund essen in der Schwangerschaft: Vitamine

Vitamine in der Schwangerschaft

Es gibt 13 Vitamine – und alle sind für Ihre Gesundheit sehr wichtig. Sie sind in einer ganzen Reihe von Nahrungsmitteln enthalten, nicht nur in Obst und Gemüse.

Eine gesunde Ernährung während der Schwangerschaft ist besonders wichtig, damit Sie und Ihr Baby ausreichend mit Vitaminen und anderen Nährstoffen versorgt werden. Essen Sie daher möglichst abwechslungsreich, um eine optimale Versorgung sicherzustellen. Denken Sie daran, dass Vitamine empfindliche Stoffe sind und durch Licht, Wärme und Sauerstoff (Luft) zerstört werden können. Beim Kochen geht ein Teil der Vitamine verloren. Essen Sie deshalb Obst und Gemüse möglichst roh und lagern Sie es nur kurze Zeit.

Allerdings kann eine noch so bewusste Ernährung nicht alle Vitamine und Spurenelemente abdecken. In der Schwangerschaft ist der Bedarf bei den meisten Vitaminen und Spurenelementen erhöht - das reicht von 10% beim Vitamin C bis hin zu 100% bei Eisen. Kein Wunder ist die Versorgung mit Eisen, Folsäure, Jod und Vitamin D bei der Hälfte aller Schwangeren unzureichend.

Es ist deshalb keine schlechte Idee, sicherheitshalber ein speziell auf die Bedürfnisse der Schwangerschaft abgestimmtes Multivitaminpräparat einzunehmen. Besprechen Sie das mit Ihrem Frauenarzt, Ihrer Frauenärztin. Sie können Ihnen ein entsprechendes Präparat aus dem grossen Angebot empfehlen. Das ideale Mittel enthält neben den wichtigen Vitaminen (z.B. Folsäure und Vitamin D und E, Vitamin C und B1, B2, B3 = Niacin, B6, B12) auch Mineralien und Spurenelemente, von denen in der Schwangerschaft vor allem Eisen, Jod, Phosphor, Zink, Magnesium und Kalzium wichtig sind. Der Gehalt an Vitamin A ist in diesen Vitamintabletten besonders niedrig gehalten, um eine gefährliche Überdosierung zu vermeiden.

Neuere Studien haben gezeigt, dass durch die Einnahme solcher speziellen Multivitamintabletten mit Folsäure die Häufigkeit angeborener Fehlbildungen (v.a. Neuralrohrdefekte, Herzfehler, Harnwegsfehlbildungen und Lippen-Kiefer-Gaumenspalten) um etwa die Hälfte gesenkt werden kann. Aber auch der Verlauf der Schwangerschaft wird durch die gezielte Zufuhr von Mikronährstoffen günstig beeinflusst: So sinkt das Risiko für eine Fehlgeburt, Frühgeburt oder Mangelversorgung des Kindes mit nachfolgend niedrigem Geburtsgewicht deutlich, wenn schon einen Monat vor und durch die gesamte Schwangerschaft hindurch ein speziell abgestimmtes Multivitaminpräparat eingenommen wird.

Besonders gefährdet durch Vitamin- und Mineralstoffmangel sind:


Häufige Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft.


Wissen

Multivitamine nützen auch gesunden Schwangeren


Letzte Aktualisierung: 05.2016, BH