Schwangere mit Ultraschallbildern

Schwangere mit chronischen Erkrankungen

Wenn Sie an einer chronischen Krankheit leiden, bedeutet dies erst einmal überhaupt nicht, dass Sie keine Kinder bekommen und eine Familie gründen können. Nur in Ausnahmefällen würden Fachleute von einer Schwangerschaft abraten. Das könnte der Fall sein, wenn Ihre Gesundheit durch die Schwangerschaft ernsthaft bedroht würde.

Wenn Sie seit längerer Zeit regelmässig Medikamente einnehmen müssen, ist es sinnvoll, Ihren Kinderwunsch rechtzeitig mit Ihrem Arzt, Ihrer Ärztin zu besprechen. Dann kann in Ruhe auf Präparate umgestellt werden, die gar kein oder nur ein sehr geringes Risiko für das Kind darstellen. Auch auf Veränderungen an Ihrem eigenen Körper durch die Schwangerschaft ist man dann besser vorbereitet. Nur so lässt sich eine optimale medizinische Betreuung gewährleisten, die Komplikationen so gering wie möglich hält.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zu den folgenden chronischen mütterlichen Erkrankungen zusammengestellt:

Letzte Aktualisierung: 05.2016, BH