Schwangere schreibt ins Tagebuch
Schwangerschaft | Beschwerden | Wohlfühlen

Ganz frisch schwanger -
wie ist das? (Teil 3)

21. Ich war wie auf einen Schlag unglaublich müde, wirklich wie erschlagen und dachte zuerst, da ich meinen Zyklus nicht genau mitzählte: "Jaja, jetzt kommen dann noch Gliederschmerzen dazu und dann hast du deine Grippe...." Nix da, die enorme Müdigkeit hielt während drei Tagen an; während denen ich mich dann zum Glück auch hinlegen konnte. Eine eklatante Abneigung gegen Tee, den ich sonst so liebe, zeigte sich ab dem zweiten Tag "Erschlagenheit". Der Appetit während dieser Tage (und auch während der Wochen danach) war enorm gross. Mit diesen Anzeichen kam mir dann langsam der Verdacht auf, dass ich schwanger sein könnte. Ein Test zu Hause zeigte mir dann auch, dass ich ungefähr in der 7. Woche schwanger war.

22. Als meine Periode fällig gewesen wäre, haben mir die Brüste extrem gespannt. Für mich war dies das Zeichen, da ich sonst kein Brustspannen vor oder während der Periode habe. Meine Brüste sind auch in den ersten Wochen enorm gewachsen, eine ganze BH-Grösse. Erst ab der 7. Schwangerschaftswoche kam auch die morgendliche Übelkeit dazu, welche aber bei mir ab dem 4 Monat wieder weggegangen ist.

23. Ca. 14 Tage nach dem Eisprung, es war ein Montag, wurde ich am Vormittag bei der Arbeit so müde, dass ich fast vor dem Computer eingeschlafen wäre - die Augen fielen mir immer wieder zu und ich hätte mich am liebsten auf den Boden gelegt und geschlafen. Nachdem es Nachmittags nicht besser wurde, meldete ich mich krank und ging nach Hause ins Bett. Am nächsten Tag dasselbe. Da wir bewusst nicht verhüteten, ging mir, als sich dann meine Mens nicht einstellte, ziemlich schnell ein Licht auf und ich besorgte mir bereits nach 3 Tagen einen SS-Test, der prompt positiv ausfiel. Danach war ich die ersten 3 Monate sehr, sehr müde und ging spätestens um 21 Uhr ins Bett (was für mich ziemlich früh ist) - bei der Arbeit fehlen musste ich jedoch nicht mehr. Die Müdigkeit war genau nach 3 Monaten weg. Schlecht war mir nie, ab und zu hats im Bauch mal hier und da gezwickt und gezwackt und gezogen, aber nicht schlimm. Nun freue ich mich auf unser Juni-Kind!

24. Meine ersten Schwangerschaftsanzeichen, die mir wirklich Hoffnung gemacht haben, waren ein regelmässiges Ziehen im Unterleib, ziemlich genau wie die „Schmerzen", die ich jeweils habe, kurz bevor meine Menstruation eintrifft. Ich war schon fast etwas enttäuscht, weil ich zu dem Zeitpunkt ungefähr mit meinen Tagen gerechnet hatte. Mit der Mens hört das Ziehen aber in der Regel innerhalb weniger Stunden (max. ein Tag) wieder auf, und in meinen ersten schwangeren Tagen hat es über eine Woche gedauert. Nachdem ich im Internet (irgendwo anders – Swissmom kannte ich da noch nicht) gelesen hatte, dass das ein Schwangerschaftsanzeichen sein kann, habe ich ca. eine Woche, nachdem das Ziehen angefangen hatte, den Urintest gemacht – mit Erfolg :-). Da war ich glaub ungefähr in der 6. SSW.

25. Begonnen hat es damit, dass ich häufig gereizt und für nichts zu motivieren war. Gerüche von Blumen und Sträuchern konnte ich nicht mehr ertragen (ich wurde im Frühling schwanger, wo alles spriesste...). Gewisse Esswaren wie Spargeln, Trockenfleisch hatte ich nicht mehr gerne. Basilikum war nur schon vom Riechen her das schlimmste, da wurde mir übel. Auch vom Nacken her wurde mir anfangs oft übel (Hormone). Meine Nase war stets zu, ich hatte das Gefühl, ständig erkältet zu sein.

26. Nun, eigentlich habe bis zur 8. Woch gar nichts gemerkt… Doch dann merkte ich, dass ich immer häufiger wegen "Kleinkram" weinen musste - vor allem beim Fernsehen. Auch ist mir aufgefallen, dass ich in meinem Job viel mehr Nerven hatte für Dinge, die ich vorher nicht schnell genug erledigen konnte. Plötzlich war vieles nicht mehr so wichtig… Als sich dann auch noch meine Brust spannte und mir alle BH's zu eng wurden, habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht - positiv!

27. Ich weiss nun seit 2 Tagen, dass ich wieder schwanger bin. In der 2. Woche nach dem Eisprung fühlte ich öfters ein Ziehen auf der rechten oder linken Seite (wie ein bisschen Seitenstecher). Ich bin nun in der 3. Woche (nach dem Eisprung) resp. 5. SSW und hatte anfangs Woche Rückenschmerzen, wie ich sie eigentlich spürte, bevor die Mens kam! In dieser Woche spürte ich auch des öfteren ein starkes Ziehen im Unterbauch, irgendwie denke ich zu fühlen, dass sich meine Gebärmutter bereits vergrössert hat. Ich bin etwas müde, verstopft, jedoch spüre ich noch keine Spannungen in den Brüsten, mir ist es (im Moment) auch noch nicht schlecht.

28. Dauernd diese Pinklerei... Und mein Mann sah als erstes, dass die Brüste grösser waren :-) Zudem ass ich jeden Tag während dem Kochen ein halbes Glas Essiggurken, einfach so. Bevor ich wusste, dass ich schwanger war. So richtig klischeehaft.  Etwas später kamen dann eine Unendliche Müdigkeit und eine Aversion gegen bestimmte Gerüche und Nahrungsmittel hinzu.

29. Ich bin noch nicht lange schwanger, erst in der 7. Woche. Noch bevor ich einen Schwangerschaftstest machen konnte, habe ich gemerkt, wie meine Brustwarzen empfindlich werden. Zudem musste ich öfters Wasser lassen. Inzwischen habe ich leichte Verstopfungen und langsam aber sicher bekomme auch ich etwas von dieser typischen Müdigkeit zu spüren. Ist aber beides kaum der Rede wert. Keine Übelkeit, keine Gelüste, keine Stimmungsschwankungen. Um es auf den Punkt zu bringen: Mir geht es ganz wunderbar!

30. Bei mir war es sehr komisch. Mens war überfällig, Test zeigte negativ an. Brüste fingen an zu spannen, Milch tröpfelte heraus, weisse Erhöhungen zeigten sich rund um die Brüste herum. Auch hatte ich ein komisches Ziehen im Bauch und mein Kreuz tat recht weh. Komische Essgelüste. Später zeigte der Migros-Test schwach positiv an, beim Arzt war er negativ. Nach Frauenarzt-Wechsel war der Test zwar immer noch negativ, aber der Arzt macte eine genauere Untersuchung: Bauch abtasten, vaginale Untersuchung. Da sah er etwas Kleines in der Gebärmutter, das aussah wie eine kleine Fruchtblase.

Hier geht es weiter mit den nächsten Berichten...

Berichte 1-10

Berichte 11-20

Berichte 31-41

Und hier finden Sie die bewegenden Berichte unserer Userinnen: "Wie sag ich es dem werdenden Vater?"

Familie, Freunde, Bekannte und nicht zuletzt der Arbeitgeber sollten es auch erfahren: "Wie verkündige ich die guten Neuigkeiten?"

swissmom-Infos: "Die ersten Schwangerschaftszeichen"

Letzte Aktualisierung : 03-06-19, BH

loading

Newsletter
Schwangerschaft

Hilfreiche Tipps und nützliches Wissen zu Ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche. Jetzt anmelden!