kribbelnde Hände

Taubheitsgefühle in den Händen

Ab dem 5. oder 6. Monat oder auch erst gegen Ende der Schwangerschaft macht sich bei vielen Frauen vor allem nachts ein unangenehmes Phänomen bemerkbar. Es beginnt mit einem gefühllosen, tauben, pelzigen Gefühl, als seien die Finger eingeschlafen.

Ein Kribbeln und nadelstichartiges Prickeln tritt in der Handfläche, am Daumen, Zeige- und Mittelfinger auf. Meistens ist nur eine Hand beteiligt, seltener beide. Die Handfläche schmerzt, manchmal auch der Unterarm oder sogar die Schulter, und im Daumen ist keine Kraft mehr. Typisch ist, dass der kleine Finger verschont bleibt und die Beschwerden oft 4-5 Stunden nach dem Einschlafen auftreten. Morgens sind die Finger steif und werden erst langsam wieder beweglich.

Dieses sogenannte Karpaltunnel-Syndrom (KTS) wird normalerweise durch Überlastung des Handgelenks ausgelöst, z.B. beim Schreiben am Computer und der Schreibmaschine, beim Velofahren oder bei bestimmten Hausarbeiten. In der Schwangerschaft liegt der Grund aber eher in der hormonell bedingten Wassereinlagerung im Gewebe. Ein Tunnel für Sehnen und Nerven am Handgelenk wird dadurch enger und klemmt einen der Armnerven, den Medianus-Nerv, ein.

Tipps zur Linderung eines Karpaltunnelsyndroms

Nach der Geburt werden Sie damit höchstwahrscheinlich keine Beschwerden mehr haben. Sollte es doch noch so sein, ist Physiotherapie und selten eine kleine Operation erforderlich, um den Druck auf den Nerven zu nehmen.

Newsticker

Kribbeln, Schmerzen, taube Hände: Eine niederländische Forschergruppe befragte 639 Schwangere in der 12., 22., 32. SSW und eine Woche nach der Entbindung über Symptome eines Karpaltunnel-Syndroms (Schmerzen, Kribbeln, Taubheitsgefühl am Handgelenk oder an den Händen). 34% aller Schwangeren berichteten davon – verstärkt in den letzten Schwangerschaftswochen. Frauen mit KTS hatten auch häufiger Ödeme und Schlafprobleme. Das ist wenig verwunderlich, denn gerade die am häufigsten beklagten Symptome traten nachts auf: Kribbeln (67%) und Schmerzen (49%). Bei den Schwangerschafts-Kontrollen wird jedoch selten etwas von diesen Beschwerden gesagt. Dabei lassen sich die KTS-Symptome wirksam mit konservativen Massnahmen behandeln. (swissmom-Newsticker, 28.5.15)

Letzte Aktualisierung : 05.2016, BH