Sollten Schwangere besonders Acht geben auf Ozonwarnungen?

Schwangere haben vor allem in den letzten Monaten eine verminderte Lungenfunktion und gehören deshalb zu den Personen, die besonders empfindlich auf Ozon reagieren.

Ozon ist ein sehr aggressives, giftiges Gas, das je nach Konzentration, Dauer der Einwirkung und individueller Empfindlichkeit die Schleimhäute von Augen, Nase und Atemwege reizen kann. Typische Symptome sind Engegefühle im Brustbereich, Husten, Augenbrennen und Atembeschwerden.

Bei Ozonwarnung in der Tageszeitung sollte man sich nur morgens und spät abends im Freien aufhalten. Eine fruchtschädigende (teratogene) Wirkung von Ozon konnte aber bisher nicht nachgewiesen werden.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH