Ist etwas gegen die Benutzung eines Mikrowellengeräts in der Schwangerschaft zu sagen?

Jedes Mikrowellengerät strahlt trotz gut abgedichteter Türen ein geringfügiges elektromagnetisches Feld ab. Beim Einsatz im privaten Haushalt ist der Anteil der entweichenden Mikrowellen aber so gering, dass sich ein Wärmeeffekt in den bestrahlten Körperpartien kaum einstellen kann.

Weil aber schwache elektromagnetische Felder im Tierversuch unterschiedliche Wirkungen auf Zellen und Gewebe auch ohne Wärmebildung gezeigt haben, kann als Sicherheitsmassnahme empfohlen werden, sich nicht für längere Zeit direkt vor dem eingeschalteten Mikrowellenherd aufzuhalten. Ein Abstand von zwei bis drei Metern reicht aber selbst bei älteren Geräten sicher aus.

Kochlöffel und Geschirr aus Melaminharz sind für das Kochen in der Mikrowelle übrigens nicht geeignet. Bei hoher Temperatur werden gesundheitlich bedenkliche Mengen Melamin und Formaldehyd freigesetzt und können in Lebensmittel übergehen. Keine Bedenken bestehen, wenn diese Gebrauchsgegenstände bei Temperaturen unterhalb von 70 °C verwendet werden. Das Trinken und Essen warmer Speisen aus Melaminharz-Geschirr ist also problemlos.


Wissen

Mythos Mikrowelle


Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH