Welche Mittel gegen Scheidenpilz sind auch in der Schwangerschaft unbedenklich?

Nicht alle Medikamente gegen Soor, einer Pilzinfektionen (Erreger: meist Candida albicans,) sind in der Schwangerschaft ungefährlich. Besonders die Einnahme in Tablettenform kann problematisch sein, deshalb ist die äusserliche Behandlung der befallenen Hautgebiete zunächst vorzuziehen. Das Mittel der ersten Wahl ist Nystatin, das von Haut und Schleimhaut kaum aufgenommen wird. Bei Scheidenpilz ist auch Clotrimazol zu empfehlen. Neuere Präparate scheinen ebenfalls für die Behandlung in der Schwangerschaft geeignet zu sein, sind jedoch noch nicht ausreichend erprobt.

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH