Darf ich die Cortisonsalbe zur Behandlung meiner Neurodermitis trotz Schwangerschaft weiter benutzen?

Cortison ist ein körpereigenes Hormon aus der Nebennierenrinde (Corticosteroide) und in der Schwangerschaft nicht grundsätzlich verboten! Es gibt Asthmatikerinnen, die während der gesamten Schwangerschaft Cortison als Spray oder Tabletten einnehmen müssen. In der Spätschwangerschaft werden bestimmte Cortisonpräparate sogar bewusst eingesetzt, um bei drohender Frühgeburt die kindliche Lungenreifung anzuregen und ein Atemnotsyndrom zu verhindern.

Allerdings sollten Schwangere mit einer möglichst niedrigen Dosierung und einem besonders verträglichen Cortisonpräparat, z.B. Hydrocortison, Prednison, Prednisolon oder moderne Soft-Steroide, behandelt werden. Im ersten Drittel der Schwangerschaft darf auch nicht mehr als 30% der Körperoberfläche täglich eingecremt werden.

Eine harmlose, aber unschöne Nebenwirkung: Schwangerschaftsstreifen treten häufiger auf bei Frauen, die mit Cortison behandelt werden.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH