Kann eine Placenta praevia im Laufe der Schwangerschaft ihre Lage noch verändern?

Ihr Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin wird die tiefliegende Plazenta im Ultraschall genau beobachten. Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich gross, dass der Mutterkuchen bis zur Geburt noch nach oben „wandert“, denn die Gebärmutter wächst stärker als die Plazenta.

Aus grossen Ultraschallstudien ist bekannt, dass bei 5% aller Schwangeren im zweiten Schwangerschaftsdrittel die Plazenta noch über dem inneren Muttermund (Placenta praevia totalis) liegt. Im dritten Trimenon ist das dagegen nur noch bei 0,5% aller Schwangeren der Fall.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH