Ich versuche, meinen Schwangerschaftsdiabetes mit Diät und Bewegung in den Griff zu kriegen. Was passiert, wenn ich das nicht schaffe?

Schwangere mit Gestationsdiabetes können oft schon mit einer unkomplizierten Ernährungsumstellung erfolgreich behandelt werden. Was Sie bei der Diät beachten müssen, wird Ihr Frauenarzt, Ihre Frauenärztin oder eine Diätberaterin/Ernährungsberaterin genau mit Ihnen besprechen. Die wichtigste Massnahme zur Senkung des Blutzuckerspiegels ist eine reduzierte Kalorienaufnahme mit vielen, aber sehr leichten Mahlzeiten pro Tag. Auch regelmässige körperliche Bewegung ist wichtig.

Wenn das alles nicht hilft, müssen Sie Insulin spritzen, denn „Blutzuckertabletten“ (orale Antidiabetika) sind in der Schwangerschaft nicht erlaubt. Wichtig zur Kontrolle sind natürlich die Blutzuckermessung mehrmals wöchentlich und bestimmte zusätzliche Untersuchungen in der Praxis. Sie werden auch häufiger zu den Vorsorgeuntersuchungen gehen müssen, ab der 35. SSW wahrscheinlich sogar wöchentlich.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH