Was kann ich schon während der Schwangerschaft tun, damit ein Dammschnitt gar nicht erst nötig wird?

Manche Hebammen empfehlen ein Dampfsitzbad mit Lindenblüten oder Heublumen einmal in der Woche. Dazu gibt man die Blüten in einen Topf mit kochendem Wasser, stellt ihn in ein Bidet oder die Toilette und setzt sich nach einer kurzen Abkühlphase darauf. Auch Himbeerblättertee soll das Gewebe geschmeidiger machen.

Ab der 34. Schwangerschaftswoche kann die Dammmassage 1x täglich für ca. 2-5 Minuten durchgeführt werden. In der Hocke oder mit angezogenen Beinen auf dem Bett liegend reiben Sie ein gutes Öl (z.B.Weizenkeimöl, Jojoba, Johanniskrautöl) ganz fein in das Gewebe zwischen Vagina und After. Nun führen Sie zwei Finger 3-4 cm in die Vagina ein und versuchen durch Spreizen der Finger das Gewebe sehr vorsichtig mit Druck nach unten zu dehnen.

Die Dammmassage kann gefährlich sein, wenn Sie eine Entzündung im Vaginalbereich haben! Fragen Sie deshalb vorher Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH