Ist Käserei- und Vorzugsmilch dasselbe wie Rohmilch?

Ja, praktisch gesehen ist das so. Beide Begriffe (auch Werkmilch) werden während des Aufbereitungsprozesses der Milch verwendet, denn Rohmilch ist unmittelbar nach der Gewinnung aus hygienischen Gründen nicht genussfertig. Um genusstauglich zu werden, muss sie auf- und umgearbeitet, z.B. mit Wärme behandelt werden. So muss bei der Abgabe von Rohmilch der Warnhinweis "Rohmilch, nicht genussfertig" deutlich sichtbar angebracht sein. Das ist vor allem dann wichtig, wenn bezüglich Verpackung etc. kein Unterschied zur pasteurisierten Milch erkennbar ist.

Solange Milcherzeugnisse nicht pasteurisiert (wärmebehandelt) sind, können sie gefährliche Erreger enthalten, z.B. Listeriose-Bakterien.

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH