Mein schöner Gemüsegarten wird oft als Katzenklo benutzt. Darf ich den Salat usw. überhaupt noch essen?

Wenn Sie noch keine Toxoplasmose gehabt haben, was man durch einen Bluttest herausfinden kann, sollten Sie sehr vorsichtig sein. Denn nicht nur in Katzenkot stecken Zysten der Toxoplasmose-Erreger, auch kleine Nagetiere können sie ausscheiden. Durch Schnecken und andere Kriechtiere wird der infektiöse Kot auf dem Gemüse und im Blumenbeet verteilt und kann unter guten klimatischen Bedingungen (feuchtwarm) bis zu anderthalb Jahren infektiös bleiben. Eine weitere Infektionsquelle sind Sandkästen auf Spielplätzen, die von streunenden Katzen aufgesucht werden. Wenn Sie bei der Gartenarbeit Handschuhe tragen und Obst und Gemüse sorgfältig waschen, reduzieren Sie das Risiko.

Grundsätzlich gilt: Nur gekochtes oder tiefgekühltes Gemüse kann als parasitenfrei gelten.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH