In der 24. Woche soll ich zu einem speziellen Zuckertest kommen. Ist das wirklich nötig?

Wahrscheinlich soll ein Zuckerbelastungstest (oraler Glukosetoleranztest, oGTT) durchgeführt werden. Ihr Nüchternblutzucker wird zunächst bestimmt. Dieser Nüchternzucker sollte unter 5,1 mmol/l (92 mg/dl) liegen. Dann müssen Sie auf nüchternen Magen (letzte Mahlzeit vor 22 Uhr) Zuckerwasser (75g Glukose auf 250 - 300 ml Wasser) innerhalb von 5 Minuten trinken. Wieder wird nach einer Stunde der Blutzuckerwert bestimmt. Die Grenzwerte beim oralen Glucose-Toleranztest mit 75 g Zucker: Nach einer Stunde sollte er niedriger als 10,0 mmol/l (180 mg/dl) und nach zwei Stunden niedriger als 8,5 mmol/l (153 mg/dl) sein.

Sofern einer der Werte erreicht oder überschritten wird, ist die Diagnose Gestationsdiabetes gesichert.

Dieser Zuckertest zwischen der 24. und 28. SSW wird seit 2009 von der Schweizerischen Gynäkologengesellschaft (gynécologie suisse) routinemässig bei allen Schwangeren empfohlen, um einen versteckten Schwangerschaftsdiabetes zu erfassen, auch wenn keine Risikofaktoren vorliegen, z.B. Übergewicht der Schwangeren, grosses Kind, viel Fruchtwasser, familiäre Belastung mit Diabetes mellitus oder mehrmals Zucker im Urin.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH