Fisch-Pediküre: Geht das noch in der Schwangerschaft?

Wenn die kleinen Kangalfische im warmen Wasser lose Hautschüppchen abknabbern, wirkt das wie eine Mikromassage. Sie sondern ausserdem noch einen Schleim ab, der die Haut besonders geschmeidig macht.

Ganz unumstritten ist das Knabber-Peeling aber nicht, denn die Übertragung von Bakterien oder Viren von Mensch zu Mensch über die Fische gilt als gesichert und kann für Menschen mit geschwächter Immunabwehr (und dazu zählen Schwangere auch), Diabetes oder Schuppenflechte gefährlich werden.

In einigen deutschen Bundesländern ist die Fisch-Pediküre deshalb inzwischen sogar verboten worden.

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH