Ist Kopfweh bei Kindern was Ernstes? - Testen Sie Ihr Wissen im Quiz! - Wie entfernt man Zecken richtig?

Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
logo
Info-Newsletter 12. Juni 2017

Liebe swissmom-Leserin, lieber swissmom-Leser

Kinder entdecken die Welt. Dabei fallen sie hin, holen sich blaue Flecken und Schürfungen. Sie sind erkältet, fiebrig oder haben Bauchweh. Solche Wehwehchen haben alle Kinder mal. Wie Sie "Bobos" behandeln können, lesen Sie in diesem Newsletter.

Herzliche Grüsse, Ihr swissmom-Team

Kleine Wehwehchen - So reagieren Sie richtig!

Kinder haben immer mal wieder leichte Erkrankungen und kleine Verletzungen. Das gehört dazu und ist halb so schlimm. Dennoch sollte man sich informieren, welche Behandlung in welchem Fall richtig ist.

MEHR DAZU

Kinder mit Kopfweh - Etwas Ernstes?

Immer mehr - auch schon kleine - Kinder leiden heute unter Kopfschmerzen. Hinter dem Symptom können sich viele verschiedene Krankheiten verbergen. Aber wie erkennt man, ob etwas Ernstes dahinter steckt?

WEITERLESEN

Was stimmt hier nicht? - Wissensquiz über kleine Wehwechen

10 Behauptungen zur Erkennung und Behandlung von kleinen Verletzungen und Erkrankungen.

Testen Sie Ihr Wissen und kreuzen Sie an, was Ihrer Meinung nach "falsch" ist.

ZUM QUIZ

Achtung Zecken! - Wie Sie die kleinen Blutsauger richtig entfernen

Wenn Sie bei sich oder Ihrem Kind eine Zecke finden, sollten Sie den Parasit in jedem Fall zügig entfernen. Denn je länger die Zecke saugt, umso eher werden FSME-Erreger übertragen.

SO GEHT'S

Dossier "Kinder auf Rädern"

Vom ersten Rutschauto bis zum coolen Skateboard - alle Infos kompakt geschnürt und speziell für Sie zusammengestellt.

ZUM DOSSIER
Wissenswert & spannend

Die falsche Mama zur falschen Zeit

Wer kennt das nicht? Ausgerechnet in den Momenten, in denen die Kinder eine geduldige, verständnisvolle Mama bräuchten, ist nur eine zu haben, die kurz vor dem Explodieren steht. 

ZUR KOLUMNE

Blasen hilft bei Schürfungen! - Oder doch nicht?

Schürfwunden sind bei Kindern im Sommer an der Tagesordnung. Nach dem erstem Schreck hilft oft ein Zauberspruch .… und auf die Hautabschürfung zu blasen. Doch hilft das wirklich?

MEHR ERFAHREN

Umfrage - Impfpflicht für die Schweiz?

Die italienische Regierung hat ein Gesetz über Pflichtimpfungen für Kinder erlassen. Sollte man in der Schweiz auch ein Impf-Obligatorium für die häufigsten Kinderkrankheiten einführen?

ZUR UMFRAGE
Unterhaltsam & verspielt

Kids' Day auf der Pferderennbahn

Auf der Zürcher Pferderennbahn steht der Renntag vom 18. Juni 2017 unter dem Motto "Kids' Day - Race and Charity". Der Erlös kommt schwerkranken und behinderten Kindern zugute.

MEHR INFOS

Ausflugstipp – Erlebniswanderung im Appenzell

Auf der Wanderung zu den  Lieblingsflecken der herzigen Geiss erwarten Sie wunderbare Ausblicke, unberührte Moorlandschaften, ein idyllisches Seeli und gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

MEHR INFOS

Das Beste, das Shopping zu bieten hat

Trendiges, Praktisches, Bequemes, Lustiges oder einfach nur Schönes - Stöbern Sie durch die Shops unserer Partner und finden Sie, was Sie suchen. 

SHOPPING
Der neue Kinderwunsch-Newsletter

Der neue Kinderwunsch-Newsletter

Der swissmom Kinderwunsch-Newsletter steckt voller "fruchtbarer" Infomationen, spannender Erkenntnisse aus der Forschung und Tipps gegen die Ungeduld.

GLEICH ABONNIEREN
Aktuelle Themen

Kurz & bündig

 doccall: Neue Notfalldienst-App
 Krebsvorsorge: BH mit Gespür
 Ohne Impfung kein Kindsgi
 Schreibabys: Koliken wegnadeln
 Betreuung: Der Grosi-Effekt
NEWSTICKER

Aus dem Forum

 Will ich ein Baby? - Oder doch nicht?
 Eisprung Auslösen - Erfahrungen dazu
 Welche Sonnencreme für Babys?
 Abenddrama in diversen Akten
 Sehr schüchtern, kann nicht grüssen
FORUM

Schwerpunkte

 Vorsicht Fettnäpfchen: Sag das nie zu Mama!
 Endlich da: So sehen Neugeborene aus
 Schwanger ... was tun bei dieser Hitze?
 Wachstumsschübe: Acht wichtige Sprünge
 Mittagsschlaf: Wann geht es ohne?
SWISSMOM.CH
Der nächste swissmom Info-Newsletter erscheint am Montag, 26. Juni 2017.
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie hier.