Himbeere

Ihr Baby in der 8. Woche

Embryoskopie, 8. SSWBeim Embryo sind alle inneren Organe nun schon am richtigen Platz. Das kleine Herz schlägt ca. 140 - 150 mal in der Minute, also etwa doppelt so schnell wie das der Mutter, und treibt den Kreislauf zwischen Nabelschnur und Plazenta an. Die äusseren Geschlechtsorgane sind sichtbar und die Wirbelsäule ist beweglich. Wirbelkörper haben sich um das Rückenmark herum gebildet. In den Arm- und Beinknospen sind die Knorpelanlagen der Knochen (sogar der Finger und Zehen) erkennbar.

Das Gehirn des Ungeborenen war bis jetzt vollkommen ungeschützt, doch nun wird es von den Schädelknochen bedeckt. Damit dem Gehirn aber noch ausreichend Platz zur Ausdehnung bleibt, sind diese nur lose zusammengefügt. Aus den bereits vorhandenen Nervenzellkörpern wachsen kleine Fortsätze, so genannte Axone, heraus und versuchen, einen Kontakt zu den benachbarten Nerven- oder Muskelzellen herzustellen. Für jede werdende Mutter ist sehr wichtig zu wissen, dass die Nervenzellen des Embryos insbesondere in dieser kritischen Phase überaus anfällig für Giftstoffe sind. Wird das sich entwickelnde Leben zu dieser Zeit erheblichen Mengen an schädlichen Stoffen, z.B. Drogen, bestimmten Medikamenten und Alkohol, ausgesetzt, kann dies gravierende Folgen haben. 

Embryoskopie, 8. SSWSo langsam ist im Ultraschallbild ein Gesicht erkennbar, aber der Kopf wirkt immer noch fast genauso gross wie der restliche Körper. Im Auge ist der Sehnerv schon angelegt und die Augenlider sind sichtbar. Ohrmuschel, Oberlippe und Nasenspitze sind bereits geformt. Im Mund gibt es eine kleine Zunge.

Die Entwicklung der Milchzähne beginnt. Im winzigen, noch unterentwickelten Kiefer bilden sich Zahnleisten, aus denen die Keimanlagen für die 20 Milchzähne entstehen. Ab dem vierten Schwangerschaftsmonat beginnen die Zahnknospen mit der Herstellung der Zahnhartsubstanzen (Schmelz und Dentin).  

Ihr Kleines ist jetzt so gross wie eine Himbeere oder Weintraube.