Honigmelone

Ihr Baby in der 31. Woche

Ihr Baby hat seine vorher etwas schrumpelige Haut jetzt gut gepolstert und sieht ganz glatt aus. Lanugohaare und die Vernix caseosa (Käseschmiere) verschwinden langsam.

Die Augen sind jetzt ganz geöffnet und können hell und dunkel unterscheiden.


Häufige Frage zum Thema

Welche Augenfarbe wird unser Baby haben?


Wissen

Sprachverständnis beginnt schon vor der Geburt


Newsticker

Hell und Dunkel vor der Geburt: Werden trächtige Mäuse im Dunkeln gehalten, erkrankt der Wurf nach der Geburt an einer Entwicklungsstörung der Augen, die an die Frühgeborenen-Retinopathie erinnert. Ausschlaggebend ist das Sehpigment Melanopsin, das schon vor der Geburt u.a. an der Regelung des Tag-Nacht-Rhythmus beteiligt ist. Das Ungeborene kann auch im Inneren des Uterus durch die Bauchdecken erkennen, ob es „draussen“ hell ist. Für die Entwicklung der Augen ist dies ein wichtiges Signal. Unterbleibt es, hat dies negative Auswirkungen auf die Entwicklung der Augen in den ersten Lebenswochen. swissmom-Newsticker, 5.5.2013)