Netzmelone

Ihr Baby in der 26. Woche

Je grösser Ihr Baby wird, umso weniger Fruchtwasserpolster hat es um sich herum. Die Bewegungsmöglichkeiten werden immer mehr eingeschränkt, aber es darf nicht zu einer plötzlichen Verminderung der Kindsbewegungen kommen. Da Sie inzwischen schon ein gutes Gefühl für Ihr Ungeborenes entwickelt haben, merken Sie sicher, wenn es auf einmal nicht mehr so regelmässig herumturnt.

3D26SSWNachschauen lassen sollten Sie, wenn sich Ihr Baby länger als acht Stunden nicht mehr bewegt hat. Meist ist dann im Ultraschallbild zu sehen, dass alles in Ordnung ist, und Sie können beruhigt wieder heimgehen.

Ihr Kind schluckt weiter fleissig Fruchtwasser und scheidet es auch wieder über die Nieren und die Harnblase aus. Am Ende der Schwangerschaft werden das bis zu drei Liter am Tag sein. So trainiert es das Verdauungssystem und die Harnwege. Ihr Baby kann jetzt auch schon auf Schmerzen reagieren.