Kontrolluntersuchungen

Die Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt

Nach den sechs Vorsorgeuntersuchungen im ersten Lebensjahr empfiehlt die Schweizerische Gesellschaft für Pädiatrie vier weitere Termine in der Vorschulzeit und zwar mit 18 Monaten, 24 Monaten, 4 Jahren und 6 Jahren. Ein Informationsheft des Forums für Praxispädiatrie können Sie als pdf herunterladen. Die Kosten für alle Jahreskontrollen werden von den Krankenkassen übernommen.

Jede einzelne dieser Untersuchungen ist wichtig. Auch wenn es Ihrem Kind prächtig geht, sollten Sie keine davon auslassen. Ihr Kind macht in den ersten Lebensjahren so viele geistige und körperliche Entwicklungsschritte durch, dass auch einmal eine kleinere oder grössere Störung dabei sein kann. Und je früher solch eine Störung entdeckt wird, umso besser kann sie behandelt werden.

Vorsorgeuntersuchungen

Besuch beim Kinderarzt

Mit 18 Monaten

Mit zwei Jahren

Mit vier Jahren

Mit sechs Jahren


Sehr wichtig sind für den Kinderarzt, die Kinderärztin auch Ihre eigenen Beobachtungen. Wenn Ihnen an Ihrem Kind etwas auffällt, auch im Vergleich mit gleichaltrigen Kindern, dann notieren Sie sich am besten Ihre Beobachtungen und Fragen, damit Sie in der Praxis nichts vergessen. 

Bei allen Untersuchungen wird Ihr Kind vom Kinderarzt, der Kinderärztin ausführlich untersucht, d.h. die inneren Organe, die Haut, das Nerven- und Knochensystem, die Sinnesorgane und die altersgemässe Entwicklung wird kontrolliert. Grösse und Gewicht  werden notiert. Und natürlich wird auch der Impfplan besprochen und durchgeführt. Sie sollten deshalb zu jedem Untersuchungstermin auch den Impfpass des Kindes mitbringen. 


Wissen

Motorik bei Kindern unter 5 Jahren


Untersuchungen