Wann ist der beste Zeitpunkt für einen geplanten Kaiserschnitt?

Diese Frage lässt sich nicht allgemeingültig beantworten.

Es hängt hauptsächlich davon ab, wie es dem Kind geht. Vor der 32. Schwangerschaftswoche werden Kinder mit einem Gewicht unter 1500 g in der Regel per Kaiserschnitt geholt, weil es in diesem Fall die schonendere Art der Geburt ist. Die Ausnahmesituation: Der Muttermund ist schon geöffnet und die Fruchtblase wölbt sich vor, dann kann auch eine frühe Frühgeburt sanft auf natürlichem Weg erfolgen.

Wenn die Versorgung des Kindes ausserhalb der Gebärmutter besser gewährleistet ist als innerhalb, zum Beispiel bei einer schweren Plazentainsuffizienz, bei einer vorzeitigen Ablösung der Plazenta oder wenn eine Fruchtwasserinfektion durch vorzeitigen Blasensprung droht, ist ein Kaiserschnitt praktisch jederzeit möglich.

Geht es dem Kind gut und ist der Grund für einen Kaiserschnitt zum Beispiel ein zu enges Becken, eine ungünstige Kindslage wie die Beckenendlage oder mehrere vorherige Kaiserschnittentbindungen, dann wird in der Regel bis zum Beginn der 39. Schwangerschaftswoche abgewartet.

 

 

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH